Partizipative Erinnerungsräume

Dialogische Wissensbildung in Museen und Ausstellungen

Der Erfolg partizipativer Methoden der Wissensbildung und -vermittlung in Museen ist von der aktiven Rolle potenzieller Besucher ebenso abhängig wie von einem nachhaltigen Lernprozess der daran beteiligten Institutionen und Mitarbeiter.

Die Beiträge stellen den zugehörigen theoretischen Hintergrund ebenso vor wie dialogische Formen der kulturellen Bildung und Kunstvermittlung. Diese werden exemplarisch erschlossen anhand des Pilotprojekts »Deutsch-Polnische Tandemführungen«, das im Rahmen der Ausstellung »Tür an Tür. Polen – Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte« im Martin-Gropius-Bau in Berlin stattfand.

Ein Ausblick, wie Partizipation der Besucher zukünftig die Arbeitsweise von Museen verändern kann, beschließt den Band.

34,80 € *

2013-08-23, 378 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2361-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Felix Ackermann

Felix Ackermann, Deutsches Historisches Institut, Warschau, Polen

Anna Boroffka

Anna Boroffka, Kunsthistorikerin, Deutschland

Gregor H. Lersch

Gregor H. Lersch, Kulturwissenschaftler, Deutschland

»Schlussendlich bietet der Band [...] nicht nur für Museumspädagogen spannende neue Ansatzpunkte, sondern fügt mit seinem konzeptionellen Ansatz der angewandten Kulturwissenschaften auch den kulturwissenschaftlichen Theorie- und Methodendebatten einige beeindruckend nuancierte Denkanstöße hinzu.«
Doreen Reinhold, https://www.pol-int.org, 20.03.2018
»[Das Buch ist] für alle diejenigen interessant, die sich mit Vermittlungsarbeit im Rahmen kultureller Institutionen beschäftigen oder in diese einsteigen wollen. Die dargestellten Ansätze und Konzepte der dialogischen und partizipativen Wissensbildung in Museen und Ausstellungen geben Anregungen für weitere Projekte kollektiver Wissensgenerierung im sozialen Raum.«
Birgit Dorner, www.socialnet.de, 07.11.2014
»Das Buch richtet sich in erster Linie an Kulturwissenschaftler und Museumspädagogen, kann aber auch von an der deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte Interessierten mit Gewinn gelesen werden.« Hauke Fehlberg, www.polen-pl.eu, 21.04.2014
[Die Publikation gibt] Anregungen für die Museumspraxis und für die weiteren Diskussionen.«
Sabina Leßmann, Standbein Spielbein, 3 (2013)
Buchtitel
Partizipative Erinnerungsräume Dialogische Wissensbildung in Museen und Ausstellungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
378
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2361-1
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
GM KJM JNA
BISAC-Code
ART059000 BUS041000 EDU040000
THEMA-Code
GLZ KJM JNA
Erscheinungsdatum
2013-08-23
Auflage
1
Themen
Museum, Bildung, Kulturmanagement
Adressaten
Museumswissenschaften, Kulturwissenschaften sowie insbesondere Praktiker_innen im Bereich der Kunst- und Kulturvermittlung
Schlagworte
Museum, Partizipation, Kunstvermittlung, Kulturelle Bildung, Deutsch-polnische Beziehungen, Tandem-Führungen, Bildung, Kulturmanagement, Museumspädagogik, Europa

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung