Politische Theorie und das Denken Heideggers

Das Verhältnis von Martin Heideggers Denken zu Politik und politischer Theorie ist chronisch schwierig. Die Beiträger des Sammelbandes erkunden, wie die politische Philosophie an Heidegger anknüpft. Darüber hinaus wird gefragt, ob und inwiefern politische Theoriebildung grundsätzlich von der Philosophie Martin Heideggers profitieren kann: Kann Heidegger helfen, aktuelle Fragen und Probleme der politischen Philosophie neu zu durchdenken? Können so Grundkategorien der Theoriebildung neu gefasst werden? Abgerundet wird der Band durch einen erstmals auf Deutsch erscheinenden Beitrag von Charles Taylor.

29,80 € *

2013-08-13, 252 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2389-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Paul Sörensen

Paul Sörensen, Universität Augsburg, Deutschland

Nikolai Münch

Nikolai Münch, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

»Das Buch bietet eine Vielzahl an Ansatzpunkten [...], um eine weiterführende Diskussion anzuregen.«
Georg Simet, Zeitschrift für Politik, 3 (2014)
Besprochen in:

Zeitschrift für Politik, 1 (2014), Markus Porsche-Ludwig
Portal für Politikwissenschaft, 17.11.2013, Ellen Thümmler
Das Argument, 310 (2014), Rainer Alisch
Autor_in(nen)
Paul Sörensen / Nikolai Münch (Hg.)
Buchtitel
Politische Theorie und das Denken Heideggers
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
252
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2389-5
DOI
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS JPA HPC
BISAC-Code
PHI019000 POL010000 PHI016000
THEMA-Code
QDTS JPA QDH
Erscheinungsdatum
2013-08-13
Auflage
1
Themen
Politik
Adressaten
Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie
Schlagworte
Politische Theorie, Politische Philosophie, Theoriebildung, Heidegger, Politik, Deutsche Philosophiegeschichte, Phänomenologie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung