»When we were gender...« – Geschlechter erinnern und vergessen

Analysen von Geschlecht und Gedächtnis in den Gender Studies, Queer-Theorien und feministischen Politiken

Wie sich jener Menschen erinnern, die in einer hegemonialen Kultur unerwähnt bleiben? Das Verhältnis von Politik, Geschlecht und Gedächtnis ist eines der großen Problemstellungen der Gender Studies. Wie sehen die vergeschlechtlichten Kodierungen, Metaphern und Allegorien des Gedächtnisses aus? Welche Bedeutung kommt dabei der Materialität der Körper zu? Wie greifen performative Prozesse in Empfindungen ein?

In den Beiträgen dieses Bandes treffen Ansätze queer-feministischer Geschichtsschreibungen und biographische Erzählungen auf programmatische Untersuchungen der Verstrickungen von Geschlecht, Erinnerung und Geschichte.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seite 1
  2. Editorial

    Seiten 2 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  4. Vorwort

    Seiten 9 - 20
  5. Zur Einleitung

    Seiten 21 - 24
  6. Faltungen von Zeit

    Seiten 25 - 40
  7. Der Fall des Traumas: Nietzsches Leibphilosophie als Weg zur Rekonstruktion erinnerbarer Geschlechterordnungen

    Seiten 41 - 66
  8. Erinnerung/Gedächtnis und die Tropen der Autobiografie

    Seiten 67 - 76
  9. Die Dinge, die geschehen sind

    Seiten 77 - 88
  10. Trauernde Identifizierungen

    Seiten 89 - 102
  11. Nur was erinnert wird ist anerkannt - und umgekehrt? - Zur Einleitung

    Seiten 103 - 106
  12. ?Gastarbeiterinnen? in Kärnten

    Seiten 107 - 124
  13. Der Einfluss von Erinnerungskulturen auf die Karrierechancen ostdeutscher Mandatsträgerinnen im Politikraum

    Seiten 125 - 138
  14. Die Kontinuität einer Abnormität

    Seiten 139 - 150
  15. Trans*Bewegung Vergessen Erinnern

    Seiten 151 - 164
  16. Radikale Vergegenwärtigungen - Zur Einleitung

    Seiten 165 - 170
  17. Gesichter des Schweigens

    Seiten 171 - 190
  18. Wider ein Vergessen der Anderen

    Seiten 191 - 210
  19. 20.000 Frauen für die Cosa Nostra

    Seiten 211 - 224
  20. Bedenken

    Seiten 225 - 244
  21. Gegenkulturelle Archive jenseits von Familie und Geschlecht

    Seiten 245 - 272
  22. Geschlechtliche Ausdrucksweisen und Erinnerungsformen in den Künsten - Zur Einleitung

    Seiten 273 - 276
  23. Riskante Subjektwerdung

    Seiten 277 - 290
  24. Filmische Darstellung sexueller Gewalt im litauisch-deutschen Shoah-Film »Ghetto«

    Seiten 291 - 304
  25. Stumm und unsichtbar?

    Seiten 305 - 320
  26. Butterfly Kisses, addressed to »N.O. Body«

    Seiten 321 - 336
  27. Selbstrepräsentationen des genderqueeren Lebens

    Seiten 337 - 348
  28. Bemerkung zum Schluss - Gedächtnis und politisches Handeln

    Seiten 349 - 350
  29. Zu den Autor*innen

    Seiten 351 - 357
  30. Backmatter

    Seiten 358 - 360
Mehr
33,80 € *

2013-09-24, 360 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2397-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jacob Guggenheimer

Jacob Guggenheimer, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

Utta Isop

Utta Isop, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

Doris Leibetseder

Doris Leibetseder, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Karl-Franzens-Universität Graz und Universität Wien, Österreich

Kirstin Mertlitsch

Kirstin Mertlitsch, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

»Theoretisch sehr vielschichtiger Band.«
an.schläge, 10 (2014)
Besprochen in:
WeiberDiwan, 1 (2014), Irene Suchy
H-Soz-u-Kult, 04.05.2017, Silke Wenk
Buchtitel
»When we were gender...« – Geschlechter erinnern und vergessen Analysen von Geschlecht und Gedächtnis in den Gender Studies, Queer-Theorien und feministischen Politiken
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
360
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2397-0
DOI
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ JFSK JFC
BISAC-Code
SOC032000 SOC012000 SOC022000
THEMA-Code
JBSF JBSJ JBCC
Erscheinungsdatum
2013-09-24
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Erinnerungskultur
Adressaten
Gender Studies, Queer-Theorien, Feminismus, Kulturwissenschaft, Philosophie
Schlagworte
Gender, Gedächtnis, Geschichte, Theorie, Kultur, Medien, Gender Studies, Queer-Theorien, Politik, Erinnerungskultur, Queer Theory, Geschlechtergeschichte, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung