Das Theater des Anderen

Theorie und Mediengeschichte einer existenziellen Gestalt von 1800 bis heute

Die Hölle, das sind die Anderen. Aber nicht nur: Der Andere ist Basis des Dialogs und Konflikts, der Bilder, Imaginationen und Geschichte(n). Er fundiert das Theatrale und Dramatische ebenso wie traditionelle oder avantgardistische Mediendramaturgien.

Von der Spätaufklärung bis heute verfolgt Andreas Englhart die Entwicklung des Anderen, ihre Gestaltungen von Kant bis Kotzebue, von Goethe bis zu Darwin, von Schiller bis zur (Neo-)Avantgarde, von Nestroy über Brecht bis zum postdramatischen Theater. Sie grundieren das gegenwärtig weite dramaturgische Feld zwischen Jelinek und Stone, Parizek und Rau, Ostermeier und Stemann – eine postironische Ästhetik zwischen Drama und Performance, zwischen Konflikt- und Überschreitungsdramaturgie.

39,99 € *

2017-12-19, 502 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2400-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Andreas Englhart

Andreas Englhart, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

»Eine riesige Fundgrube. Allein der Umfang [des Buches] versichert, dass Leser über Stücke, Begriffe, Diskurse etwas erfahren, was sie zuvor nicht kannten.«
Vincent Sauer, Theater der Zeit, 2 (2018)
Autor_in(nen)
Andreas Englhart
Buchtitel
Das Theater des Anderen Theorie und Mediengeschichte einer existenziellen Gestalt von 1800 bis heute
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
502
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2400-7
DOI
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JFC JFD
BISAC-Code
PER011020 SOC022000 SOC052000 HIS054000
THEMA-Code
ATD JBCC JBCT
Erscheinungsdatum
2017-12-19
Auflage
1
Themen
Medien, Theater
Adressaten
Theaterwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagworte
Theater, Der Andere, Selektion, Dramaturgie, Medien, Identität, Ästhetik, Theaterwissenschaft, Kulturtheorie, Mediengeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung