Nach dem Primitivismus?

Künstlerische Verhandlungen kultureller Differenz in der Bundesrepublik Deutschland, 1960-1990. Eine postkoloniale Relektüre

Die im Nationalsozialismus als »entartet« diffamierte Kunst, die auf vermeintlich »primitive Kulturen« referiert, galt in der Bundesrepublik Deutschland als »antifaschistisch«, ohne dass deren Kolonialrassismen reflektiert wurden.

Wie aber wurde kulturelle Differenz in der Kunst der Bundesrepublik von 1960 bis 1990 verhandelt?

Kea Wienand diskutiert, inwiefern KünstlerInnen wie Joseph Beuys, Sigmar Polke, Ulrike Rosenbach u.a. nach 1960 einen Primitivismus fortgeführt, verändert oder kritisiert haben. Sie zeigt auf, wie über Bilder von kultureller Differenz Vorstellungen von Künstlerschaft, Sexualität, Geschlecht und Geschichte thematisiert werden.

37,99 € *

2015-08-19, 364 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2492-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kea Wienand

Kea Wienand, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

»Indem zentrale, aber bislang größtenteils übersehene Arbeiten eingehende Beachtung finden, liefert Kea Wienands Buch einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit deutscher Kolonialgeschichte, der Erinnerung an den Nationalsozialismus, Geschlechterfragen, kultureller Differenz und Rassismus.«
Petra Lange-Berndt, www.sehepunkte.de, 17/4 (2017)
Autor_in(nen)
Kea Wienand
Buchtitel
Nach dem Primitivismus? Künstlerische Verhandlungen kultureller Differenz in der Bundesrepublik Deutschland, 1960-1990. Eine postkoloniale Relektüre
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
364
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2492-2
DOI
10.14361/9783839424926
Warengruppe
1582
BIC-Code
ACX
BISAC-Code
ART015110 ART015030
THEMA-Code
AGA
Erscheinungsdatum
2015-08-19
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Geschlechterforschung, Museologie, Ethnologie
Schlagworte
Kunst der Bundesrepublik Deutschland, Primitivismus, Postkolonialismus, Joseph Beuys, Wolf Vostell, Lothar Baumgarten, Ulrike Rosenbach, Sigmar Polke, Rainer Fetting, Elvira Bach, Walter Dahn, Olaf Metzel, Kunst, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Europäische Kunst, Cultural Studies, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung