Wahrheit und Nützlichkeit

Selbstbeschreibungen der Wissenschaft zwischen Autonomie und gesellschaftlicher Relevanz

Die moderne Wissenschaft definiert sich einerseits als selbstzweckhaftes Streben nach Wahrheit, andererseits hat sie zugleich den praktischen Nutzen des neuen Wissens im Blick. Die Genese und Bedeutung dieser doppelten Referenz rekonstruiert David Kaldewey mittels historisch-soziologischer Semantikanalysen. Er zeigt, wie die beiden Zielsetzungen in vielfältigen Autonomiediskursen und Praxisdiskursen kondensieren. Die Spannung zwischen diesen Diskursen erweist sich aus einer differenzierungstheoretischen Perspektive als konstitutiv für die Dynamik der modernen Wissenschaft.

39,99 € *

12. November 2013, 494 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2565-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

David Kaldewey

David Kaldewey, Universität Bonn, Deutschland

Autor_in(nen)
David Kaldewey
Buchtitel
Wahrheit und Nützlichkeit Selbstbeschreibungen der Wissenschaft zwischen Autonomie und gesellschaftlicher Relevanz
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
494
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-2565-3
DOI
10.14361/transcript.9783839425657
Warengruppe
1724
BIC-Code
PDR
BISAC-Code
SCI075000
THEMA-Code
PDR
Erscheinungsdatum
12. November 2013
Auflage
1
Themen
Wissenschaft
Adressaten
Soziologie, Wissenschaftsforschung, Hochschulforschung
Schlagworte
Wissenschaftssystem, Autonomie, Praxis, Wissenschaftssoziologie, Wissenssoziologie, Soziologische Theorie, Differenzierungstheorie, Systemtheorie, Wissenschaft, Universität, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung