Sabine Kyora (Hg.)

Subjektform Autor

Autorschaftsinszenierungen als Praktiken der Subjektivierung

Unter welchen Bedingungen wird ein Autor oder eine Autorin als Schriftsteller im Literaturbetrieb anerkannt? In diesem Band werden die Autorschaftsinszenierungen als Teil einer Subjektform »Autor« oder »Autorin« verstanden. Damit verbinden die Beiträge erstmalig Überlegungen zur Autorschaft mit den gegenwärtig viel diskutierten Subjektivierungstheorien. Anknüpfend an die »Rückkehr des Autors« in die literaturwissenschaftliche Diskussion wird diese Debatte so um Beiträge zu Inszenierungspraktiken in verschiedenen Medienformaten (z.B. Homepages, TV-Auftritte, Dokus) und historischen Kontexten bereichert.

34,99 € *

2014-02-13, 360 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2573-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sabine Kyora

Sabine Kyora, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

... mit Sabine Kyora

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Das Buch entwirft eine neue Sicht auf die Inszenierung von Autorschaft. Es zeigt, wie Autorinnen und Autoren sich selbst inszenieren und wie sie inszeniert werden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Beiträgerinnen und Beiträger des Bandes beschreiben konkrete Praktiken von Autorinnen und Autoren, die zwischen 1800 und der Gegenwart literarisch aktiv waren.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der Band überträgt die Debatte um Praktiken der Subjektivierung auf die Inszenierung von Autorschaft. Er weitet damit den literaturwissenschaftlichen Blick und bereichtert die sozialwissenschaftliche Diskussion.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Kolleginnen und Kollegen aus der Soziologie, der Geschichtswissenschaft, der Kunst- und der Literaturwissenschaft, wie das im Graduiertenkolleg, in dessen Kontext der Band entstanden ist, auch schon passiert.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der Band beschreibt und kontextualisiert das Phänomen der Autorschaftsinzenierungen auf eine neue und produktive Weise.

Autor_in(nen)
Sabine Kyora (Hg.)
Buchtitel
Subjektform Autor Autorschaftsinszenierungen als Praktiken der Subjektivierung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
360
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2573-8
DOI
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB DSA
BISAC-Code
LIT000000 LIT006000 LIT004170
THEMA-Code
DSB DSA
Erscheinungsdatum
2014-02-13
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Germanistik, Medienwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Literaturwissenschaft, Medien, Autorschaft, Literaturtheorie, »Rückkehr des Autors«, Subjektivierungstheorien, Literatur, Allgemeine Literaturwissenschaft, Germanistik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung