Konkurrenz

Historische, strukturelle und normative Perspektiven

Konkurrenz ist in modernen Gesellschaften so allgegenwärtig wie umstritten. Führt sie zu Ungerechtigkeit, Destabilisierung und Desintegration oder ist sie die notwendige Voraussetzung für Chancengleichheit, Effizienz und Fortschritt? Dieser Band bietet eine fundierte interdisziplinäre Analyse von Phänomenen und Konzepten ökonomischer, sozialer, politischer, religiöser und biologischer Konkurrenz, die historische, strukturelle und normative Perspektiven integriert. Die Beiträge liefern Ausgangspunkte für differenzierte Diskussionen über Konkurrenz als Prinzip individueller Entwicklung und gesellschaftlicher Organisation.

34,99 € *

2015-04-23, 402 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2589-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thomas Kirchhoff

Thomas Kirchhoff, Institut für interdisziplinäre Forschung, FEST e.V., Heidelberg, Deutschland

... mit Thomas Kirchhoff

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Konkurrenz ist in modernen Gesellschaften nahezu allgegenwärtig. Welche Wirkungen sie hat und wie diese zu bewerten sind, ist alles andere als unumstritten. Umso erstaunlicher ist es, dass Konkurrenz außerhalb der Ökonomie relativ selten zum Gegenstand umfassender wissenschaftlicher Analysen gemacht worden ist. Das Buch trägt dazu bei, diese Lücke zu schließen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Eine wesentliche Besonderheit des Buches liegt darin, dass es unterschiedliche Perspektiven integriert. Phänomene bzw. Konzepte ökonomischer, sozialer, politischer, religiöser und biologischer Konkurrenz werden in historischer, struktureller und normativer Perspektive in den Blick genommen. So geraten nicht nur ihre jeweiligen Eigenlogiken, sondern auch ihr Gemeinsamkeiten, Differenzen und Wechselbeziehungen in den Blick.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Konkurrenz wurde lange Zeit vor allem in der Ökonomie (und Biologie) thematisiert. Erfreulicherweise ist das Thema jüngst auch in soziologischen Studien aufgegriffen worden. Das Buch führt diesen soziologischen Ansatz weiter (vor allem mit Analysen zu strukturellen Eigenheiten von Konkurrenz) und erweitert ihn zu einem umfassenden, interdisziplinären Zugang.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die sich – jenseits ideologischer Klischees – Gedanken darüber machen, inwiefern Konkurrenz unser gesellschaftliches Leben bestimmen soll.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Phänomene und Konzepte von Konkurrenz werden einer interdisziplinären Analyse unterzogen, die historische, strukturelle und normative Perspektiven integriert.

Besprochen in:

Das Historisch-Politische Buch, 63/5 (2015), Isabelle Künzer
Autor_in(nen)
Thomas Kirchhoff (Hg.)
Buchtitel
Konkurrenz Historische, strukturelle und normative Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
402
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2589-9
DOI
10.14361/9783839425893
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA JFC
BISAC-Code
SOC026000 SOC022000
THEMA-Code
JHBA JBCC
Erscheinungsdatum
2015-04-23
Auflage
1
Themen
Kultur, Gesellschaft
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaften, Ökonomie, Biologie, Pädagogik, Philosophie, Gesundheitswissenschaften, Politikwissenschaften, Religionswissenschaften sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Gesellschaft, Konkurrenz, Kooperation, Kultur, Wettbewerb, Soziologische Theorie, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung