Feminismus in historischer Perspektive

Eine Reaktualisierung

Die klassische feministische Geschichtsschreibung hat zugunsten bekannter Gruppen, Personen, Texte und Ereignisse den Blick für die Differenziertheit der Akteur_innen verloren. Es gab jedoch nie den einen Feminismus; vielmehr konnten sich feministische Bewegungen und Debatten gerade erst durch ihre inhärenten Konflikte immer wieder neu artikulieren und dadurch wirkmächtig werden.

Trotz der Vielzahl an Publikationen gelingt es nur wenigen Überblickswerken, sich von einer überkommenen Mainstream-Erzählung zu lösen. Dieser Band reaktualisiert daher die Debatten um die Geschichte und die Bedeutung des Feminismus jenseits von Klischees, historischen Reduktionismen oder unkritischer Affirmation.

Inhalt

  1. Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Projektgenese aus studentischer Perspektive - ein Vorwort

    Seiten 9 - 14
  4. Über Feminismus sprechen

    Seiten 15 - 30
  5. Einleitung: Radikal, sexy, aktuell - zur Relevanz von Feminismus in historischer Perspektive

    Seiten 31 - 44
  6. Einführung

    Seiten 47 - 50
  7. »Transcending the Bounds of Female Delicacy«

    Seiten 51 - 72
  8. »Womanhood: A Vital Element in the Regeneration and Progress of a Race«

    Seiten 73 - 114
  9. »Herrin ihres eigenen Körpers«. Arbeiterinnen und die Sexualreformbewegung der Weimarer Republik

    Seiten 115 - 136
  10. Einführung

    Seiten 139 - 142
  11. Flapper Girls. Feminismus und Konsumgesellschaft in den Goldenen Zwanzigern

    Seiten 143 - 164
  12. Single girls, playboys und bachelors. Phänomene der Nachkriegszeit aus einer feministischen Perspektive

    Seiten 165 - 184
  13. Einführung

    Seiten 187 - 192
  14. Frauengewalt gegen Männergewalt. Die Neue Frauenbewegung und ihr Verhältnis zur Gewalt

    Seiten 193 - 220
  15. Bewegte Männer. Men's liberation und Autonome Männergruppen in den USA und Deutschland, 1970-1995

    Seiten 221 - 252
  16. Feminismus und Spiritualität. Die Frauenbewegung im New Age

    Seiten 253 - 272
  17. Im Spannungsfeld von Identität und Differenz. Die Third World Women und ihr Ringen um Subjektivität

    Seiten 273 - 302
  18. Einführung

    Seiten 305 - 308
  19. »They see me, but they don't recognize me.« Julie Dash's »Illusions« (1982) als afroamerikanisch- feministisches Empowerment

    Seiten 309 - 340
  20. Riot Grrrls. Punk-Rock-Feminismus und D.I.Y.-Kultur

    Seiten 341 - 366
  21. »I want the right to see a dirty picture.« Die feministische Auseinandersetzung mit Pornografie von der sexuellen Revolution bis zu den Porn Studies

    Seiten 367 - 414
  22. Seiten 415 - 418
Mehr
29,99 € *

2014-04-14, 418 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2604-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Feminismus Seminar

Feminismus Seminar, Universität zu Köln, Deutschland

»Eine vielfältige, informative und mutige Publikation. Sie versucht nicht die Widersprüche in feministischen Diskursen und Bewegungen zu glätten und sich einer dogmatischen Darstellung von Feminismus als einheitliche und bruchlose Fortschrittsgeschichte anzuschließen. Vielmehr akzentuiert sie diese Widersprüche, nimmt eine intersektionale Perspektive ein und verleiht den feministischen Diskursen dadurch mehr Authentizität. «
Anja Müller, www.socialnet.de, 22.02.2015
»Neue Perspektiven eröffnen neue Diskussion!«
Wir Frauen, 4 (2014)
»Das Buch ist lesenswert für alle, die an der Geschichte des Feminismus interessiert sind und Lust haben, die Vergangenheit mit neuen Facetten zu entdecken.«
Newsletter Gleichberechtigung und Vernetzung e.V., 7 (2014)
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 5 (2014)
www.literaturkritik.de, 7 (2014), Rolf Löchel
Stichwort, 38 (2014), Stephanie Arzberger
analyse & kritik, 14.10.2014, Anna Stiede
Ariadne, 66 (2014), Heike Dreier
Portal für Politikwissenschaft, 24.09.2015, Matthias Lemke
Werkstatt Geschichte, 70 (2015), Katharina Brechensbauer
Autor_in(nen)
Feminismus Seminar (Hg.)
Buchtitel
Feminismus in historischer Perspektive Eine Reaktualisierung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
418
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2604-9
DOI
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB JFSJ
BISAC-Code
HIS054000 SOC032000
THEMA-Code
NHTB JBSF
Erscheinungsdatum
2014-04-14
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichte, Philosophie, Gender Studies, Kultur- und Geschlechtergeschichte, Soziologie
Schlagworte
Feminismus, Geschichte, Rasse, Klasse, Gender, Geschlecht, Kulturgeschichte, Geschlechtergeschichte, Gender Studies, Soziale Bewegungen, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung