Signaturen des Geschehens

Ereignisse zwischen Öffentlichkeit und Latenz

Wie hängt der Ablauf jeglichen Ereignisses mit der Struktur einer Öffentlichkeit zusammen? Welcher strukturelle Unterschied besteht zwischen dem öffentlichen und verborgenen, unbemerkten oder nachträglich erkannten Ablauf eines Ereignisses?

Die Beiträge des Bandes zeigen: Wenn ein Geschehen gerade dadurch zum Ereignis wird, dass es öffentlich wird, umfasst die jeweilige Struktur der Öffentlichkeit all die medialen Bedingungen, unter denen ein Geschehen überhaupt als Ereignis erscheint. Andererseits wird das Geschehen gerade dadurch zum »Ereignis«, dass es über die bisherigen Grenzen, Gewohnheiten, Regeln der Öffentlichkeit hinausgeht – dass es also die Struktur der Öffentlichkeit umformt.

49,99 € *

2014-06-12, 508 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2606-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Zoltán Kulcsár-Szabó

Zoltán Kulcsár-Szabó, Universität ELTE Budapest, Ungarn

Csongor Lörincz

Csongor Lörincz, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

Buchtitel
Signaturen des Geschehens Ereignisse zwischen Öffentlichkeit und Latenz
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
508
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2606-3
DOI
10.14361/transcript.9783839426067
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB DSA
BISAC-Code
LIT000000 LIT006000
THEMA-Code
DSB DSA
Erscheinungsdatum
2014-06-12
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Klassische Philologie, Philosophie, Geschichtswissenschaft, Medienwissenschaft, Politische Theorie
Schlagworte
Literatur, Medien, Ereignis, Öffentlichkeit, Geschichte, Latenz, Krieg, Politische Anthropologie, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung