Methoden der Tanzwissenschaft

Modellanalysen zu Pina Bauschs »Le Sacre du Printemps/Das Frühlingsopfer«
(2., überarbeitete und erweiterte Neuauflage)

»Le Sacre du Printemps/Das Frühlingsopfer« von Pina Bausch ist in diesem interdisziplinären Band der gemeinsame und die Texte verbindende Analysegegenstand, um zentrale methodische Zugänge der bewegungs- und tanzwissenschaftlichen Forschung aufzuzeigen.

Der in einer überarbeiteten und ergänzten Neuauflage erscheinende Sammelband stellt kultur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Perspektiven auf Bauschs Jahrhundertchoreografie vor und dient so als methodische »Werkzeugkiste« der tanzwissenschaftlichen Forschung im deutschsprachigen und angelsächsischen Raum.

Mit Beiträgen von Peter M. Boenisch, Gabriele Brandstetter, Stephan Brinkmann, Michael Diers, Mark Franko, Stephanie Jordan, Gabriele Klein, Dieter Mersch, Gerald Siegmund, Hans-Georg Soeffner, Jürgen Raab und Christina Thurner.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort zur überarbeiteten Neuauflage

    Seiten 9 - 10
  4. Bewegung in Übertragung. Methodische Überlegungen am Beispiel von Le Sacre du Printemps (Das Frühlingsopfer)

    Seiten 11 - 28
  5. Prolog

    Seiten 31 - 32
  6. Tanz als Körper-Zeichen: Zur Methodik der Theater-Tanz-Semiotik

    Seiten 35 - 52
  7. Prekäre physische Zone: Reflexionen zur Aufführungsanalyse von Pina Bauschs Le Sacre du Printemps

    Seiten 53 - 64
  8. Methoden der Bewegungsbeobachtung: Die Laban/Bartenieff Bewegungsstudien

    Seiten 65 - 80
  9. Die Performanz des Rituals. Gabriele Klein im Gespräch mit Gitta Barthel

    Seiten 83 - 90
  10. Pina Bauschs Das Frühlingsopfer. Signatur - Übertragung - Kontext

    Seiten 93 - 122
  11. Die Logik der Praxis. Methodologische Aspekte einer praxeologischen Produktionsanalyse am Beispiel Das Frühlingsopfer von Pina Bausch

    Seiten 123 - 142
  12. "Ihr seid die Musik!" Zur Einstudierung von Sacre aus tänzerischer Perspektive

    Seiten 143 - 162
  13. Die Treue zur Form. Gabriele Klein im Gespräch mit Barbara Kaufmann

    Seiten 165 - 174
  14. Die Tänze der Opfer. Tänzerische Aktionen, BewegungsTexte und Metatexte

    Seiten 177 - 194
  15. Machine Metaphors in Pina Bausch's The Rite of Spring: A Choreomusical Approach

    Seiten 195 - 206
  16. Kamera-Ethnografie: Vom Blickentwurf zur Denkbewegung

    Seiten 209 - 230
  17. Pina Bauschs Inszenierung Le Sacre du Printemps. Eine Fallanalyse zur Soziologie symbolischer Formen und ritueller Ordnungen

    Seiten 233 - 250
  18. Dis/tanzraum. Ein kunsthistorischer Versuch über die politische Ikonografie von Pina Bauschs Le Sacre du Printemps

    Seiten 251 - 274
  19. Listening to the Gesture. The Gap between the Spontaneous and the Formed

    Seiten 277 - 288
  20. Rot und Tot . Der Körper als Fragezeichen in Pina Bauschs Le Sacre du Printemps

    Seiten 291 - 304
  21. Bausch and The Symptom

    Seiten 305 - 316
  22. Medien des Tanzes - Tanz der Medien. Unterwegs zu einer dance literacy

    Seiten 317 - 336
  23. Autorinnen, Autoren und Herausgeberinnen

    Seiten 339 - 346
  24. Bildnachweise

    Seiten 347 - 350
  25. Backmatter

    Seiten 351 - 354
Mehr
29,99 € *

2015-03-25, 354 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2651-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Gabriele Brandstetter

Gabriele Brandstetter, Freie Universität Berlin, Deutschland

Gabriele Klein

Gabriele Klein, Universität Hamburg, Deutschland

»Die Beiträge sind informativ und bieten viele Zugänge zu Bauschs Werk.«
UP TO DANCE, 3 (2015)
»Das Buch ist als Nachschlagewerk und aufgrund seines systematischen Aufbaus als Studienbuch sehr gut geeignet, da die Artikel aus unterschiedlicher Sichtweise aus verschiedenen Arbeitsumgebungen das gleiche Thema, hier das ›sacre‹ und den ›Opferungsmythos‹, thematisieren. In der Neuauflage wurde den seit der Erstauflage hinzugekommenen Bearbeitungen zum Thema Rechnung getragen, sodass das Buch auch weiterhin mit Gewinn gelesen werden kann.«
Peter Dahms, TanzInfo-Berlin, 11.05.2015
»Der Gewinn ist für methodisch interessierte und orientierte Tanz-/Theater-/Kulturwissenschaftler unverzichtbar!«
Stephanie Schroeter, www.theaterforschung.de, 11 (2007) zur ersten Auflage
»Es ist den beiden Herausgeberinnen in jedem Fall gelungen, einen Eindruck von der Vielfältigkeit der multidisziplinären Ansätze zu vermitteln, auf die die Tanzwissenschaft heute zurückgreifen kann – und muss.«
Frank Weigand, www.tanznetz.de, 11 (2007) zur ersten Auflage
Autor_in(nen)
Gabriele Brandstetter / Gabriele Klein (Hg.)
Buchtitel
Methoden der Tanzwissenschaft Modellanalysen zu Pina Bauschs »Le Sacre du Printemps/Das Frühlingsopfer«
(2., überarbeitete und erweiterte Neuauflage)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
354
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2651-3
DOI
Warengruppe
1586
BIC-Code
ASD
BISAC-Code
PER003000
THEMA-Code
ATQ
Erscheinungsdatum
2015-03-25
Auflage
2., überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Frühere Auflage
978-3-89942-558-1
Themen
Tanz
Adressaten
Tanzwissenschaft, Soziologie, Philosophie, Literaturwissenschaft, Sportwissenschaft, Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft
Schlagworte
Tanz, Tanzwissenschaft, Tanztheater, Qualitative Methoden, Interdisziplinarität, Aufführungsanalyse, Bewegungswissenschaft, Choreografie, Künstlerische Forschung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung