Das Kulturhaus in Russland

Postsozialistische Kulturarbeit zwischen Ideal und Verwahrlosung

Kultur ist in Russland nicht nur ein abstraktes gesellschaftliches Ideal – Kultur soll am eigenen Leib erfahren und durch gemeinsame Choreographien zur Aufführung gebracht werden. Kulturhäuser sind Orte hoheitlich verordneter Ästhetik ebenso wie Bühnen der künstlerischen »Arbeit an sich selbst«. Dieses Buch veranschaulicht, wie die staatlich orchestrierte Kulturarbeit in der russischen Provinz das Ende des Sozialismus überdauert hat und welche ästhetischen und sozialen Leitbilder in den Kulturhäusern in heutiger Zeit propagiert werden.

38,99 € *

2014-07-18, 342 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2712-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Joachim Otto Habeck

Joachim Otto Habeck, Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle (Saale), Deutschland

Besprochen in:

Kulturpolitische Mitteilungen, 147/4 (2014), Franz Kröger
Autor_in(nen)
Joachim Otto Habeck
Buchtitel
Das Kulturhaus in Russland Postsozialistische Kulturarbeit zwischen Ideal und Verwahrlosung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
342
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2712-1
DOI
Warengruppe
1752
BIC-Code
JHMC HBTB
BISAC-Code
SOC002010 HIS054000
THEMA-Code
JHMC NHTB
Erscheinungsdatum
2014-07-18
Auflage
1
Themen
Kultur, Kulturgeschichte
Adressaten
Ethnologie, Sozialanthropologie, Soziologie, Kulturwissenschaften, Kulturarbeit, Pädagogik
Schlagworte
Ästhetik, Freizeit, Gemeindezentrum, Kultur, Russland, Kulturwissenschaft, Ethnologie, Kulturgeschichte, Kulturanthropologie, Kulturelle Bildung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung