Mitte in Deutschland

Zur Vermessung eines politischen Ortes

Was ist die Mitte der Gesellschaft und was erwartet sie von der Zukunft? Wie bewertet sie Politik im Allgemeinen sowie Politiker, politische Prozesse und Entscheidungen im Besonderen? Anhand welcher Maßstäbe fällt sie ihre Urteile?

Auf Basis einer umfangreichen qualitativen Erhebung wird die soziale Mitte in dieser Studie erstmals systematisch analysiert. Stine Marg erörtert nicht nur die Fokusgruppe als Methode der Sozialwissenschaft, sondern präsentiert ebenso überraschende Erkenntnisse über die Wertvorstellungen und Erwartungen »der Mitte«.

32,99 € *

2014-06-12, 296 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2728-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Stine Marg

Stine Marg, Institut für Demokratieforschung Göttingen, Deutschland

... mit Stine Marg

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Nun, die Welt wird mein Buch nicht brauchen, jedoch all jene, die sich intensiv mit der bundesrepublikanischen Mitte auseinandersetzen und mehr über sie erfahren möchten.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

In dem Buch wird die gesellschaftliche Mitte nicht ausschließlich anhand von Einkommensgrenzen oder dem beruflichen Status beschrieben, sondern auf Basis von Gruppendiskussionen mit Vertretern der Mitte. So werden deren Ängste und Hoffnungen, Auffassung vom politischen System und Personal, deren Zukunftserwartungen und vieles mehr beschrieben. Eine solche empirische Arbeit in diesem Umfang ist mir bisher nicht bekannt.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Annäherung an die mittige gesellschaftliche Formation findet häufig mit der These statt, dass sich

die Mitte unter Druck befinde oder sich durch ›Politikverdrossenheit‹ auszeichne. Jene landläufigen Imaginationen über dieses zentrale Bevölkerungssegment werden hier ergänzt, teilweise auch revidiert.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Am liebsten würde ich gemeinsam mit einer größeren Runde das Thema debattieren – mit zwei, drei Vertretern der Mitte aus den Gruppengesprächen, also Studienteilnehmern, mit anderen Wissenschaftlern, die sich mit der Thematik auseinandersetzen sowie mit politischen Strategen, die die Mitte im Visier haben.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der vorliegende Streifzug durch die Mitte offenbart schonungslos die Brüche der systemstabilisierenden Wirkung, die dieser gesellschaftlichen Formation oftmals zugeschrieben wird.

Besprochen in:

Portal für Politikwissenschaft, 23.10.2014, Matthias Lemke
Autor_in(nen)
Stine Marg
Buchtitel
Mitte in Deutschland Zur Vermessung eines politischen Ortes
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
296
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2728-2
DOI
10.14361/transcript.9783839427286
Warengruppe
1728
BIC-Code
JHB JPL
BISAC-Code
POL010000 SOC026000 POL015000
THEMA-Code
JHB JPL
Erscheinungsdatum
2014-06-12
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Politik
Adressaten
Politikwissenschaft, Soziologie sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Politische Mitte, Mittelschicht, Fokusgruppe, Empirische Sozialforschung, Politische Kulturforschung, Politik, Gesellschaft, Politische Soziologie, Politische Parteien, Lebensstil, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung