Kulturkontakte

Szenen und Modelle in deutsch-japanischen Kontexten
(unter Mitarbeit von Mechthild Duppel-Takayama)

Dieses Buch versammelt internationale Beiträge, die verschiedene theoretische Modelle von Kulturkontakten vorstellen sowie historische und aktuelle Kulturkontakte – in erster Linie aus dem Bereich der deutsch-japanischen Beziehungen – behandeln. Hier geht es z.B. um japanische »Selbstvorstellungsdiskurse«, um die Übernahme westlicher Musik in Asien, um den »Proletkult« im Japan der 1920er Jahre und um westliche literarische Japan-Wahrnehmungen.

Auch aktuelle Fragen des Kulturkontaktes werden thematisiert – etwa hinsichtlich der Japan-Thematik bei Elfriede Jelinek oder ob das Gegenwartstheater als ein sich von Kulturen überhaupt ablösender postkultureller »Transitraum« zu begreifen ist.

39,99 € *

2015-01-15, 372 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2739-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Yuichi Kimura

Yuichi Kimura, Deutsches Semiar, Gakushuin Universität Tokio, Japan

Thomas Pekar

Thomas Pekar, Gakushuin Universität Tokio, Tokio, Japan

»Eine willkommene Ergänzung der Kulturkontaktforschung.«
Lisette Gebhardt, www.literaturkritik.de, 11 (2015)
Autor_in(nen)
Yuichi Kimura / Thomas Pekar (Hg.)
Buchtitel
Kulturkontakte Szenen und Modelle in deutsch-japanischen Kontexten
(unter Mitarbeit von Mechthild Duppel-Takayama)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
372
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2739-8
DOI
10.14361/transcript.9783839427392
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFFS
BISAC-Code
SOC022000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC GTQ
Erscheinungsdatum
2015-01-15
Auflage
1
Themen
Kultur, Globalisierung
Adressaten
Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Musikwissenschaft, Japanologie, Koreanistik
Schlagworte
Kulturkontakt, Japan, Kultur, Literatur, Theater, Globalisierung, Interkulturalität, Kulturtheorie, Asien, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung