Kunstpädagogik in der Praxis

Wie ist wirksame Kunstvermittlung möglich? Eine Einladung zum Gespräch

Kunstpädagogik ist ein unverzichtbarer Bestandteil der allgemeinen Bildung: Sie ermöglicht kulturelle Teilhabe. Da sich das dem Fach zugeschriebene Vermögen allerdings oftmals nicht in seinen Ergebnissen spiegelt, bleibt ihm der Erfolg verwehrt. Es gilt, dem Umsetzungsproblem künstlerischer Bildung entgegenzuwirken.

Anhand von diversen Unterrichtsbeispielen gibt Stefanie Marr Impulse für eine wirksame Kunstvermittlung. Sie zeigt konkret, wie die gewünschten Fähigkeiten gelehrt werden können, und legt dar, wie eine der kunstpädagogischen Theorie gerecht werdende Praxis aussehen kann.

29,99 € *

2014-07-14, 350 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2768-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Stefanie Marr

Stefanie Marr, Universität Siegen, Deutschland

... mit Stefanie Marr

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Es gibt Kunstvermittlern nützliche Denk-und Handlungsimpulse für ihre Praxis.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Ergebnisse des Kunstunterrichts sind in der Regel vorhersehbar. Nicht-schon-Bekanntes zeigt sich selten. Schulkunst hat seit Jahrzehnten ein Gesicht. Sie ist für jeden leicht zu identifizieren. Sie ist gekennzeichnet durch formale Beschränktheit und inhaltliche Trivialität. Dass mit Schulkunst kulturelle Teilhabe bewirkt wird, kann weitgehend ausgeschlossen werden.

Da sich das Bildungspotenzial von Gestaltungstätigkeit leider nicht von selbst entfaltet, muss nach den Bedingungen für einen bildenden Bildumgang gefragt werden. Grundsätzlich gilt, dass ein zur kulturellen Teilhabe beitragender Bildgebrauch inhaltlich erkenntnisreiche und formal präzise Darstellungen voraussetzt. Bildende Bilder haben ein solides Fundament. Für dieses ist die Lehrperson zuständig. Wie diese ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen kann, wird in dem Buch anhand von vielen Unterrichtsbeispielen dargelegt.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die aktuelle Kunstpädagogik ist durch eine Vielzahl unterschiedlicher Positionen gekennzeichnet, die jeweils viel Gutes versprechen. In ihren Konzepten nehmen die einzelnen Vertreter in der Regel aufeinander keinen Bezug. Dadurch, dass es keinen ›interkunstpädagogischen‹ Diskurs gibt, werden offensichtliche Probleme kunstpädagogischen Denkens und Handelns seit Jahrzehnten nicht angegangen. Sich den Schwächen der eigenen Disziplin zuzuwenden tut not. Nur wenn sich die Theorie selbst einer Bewertung stellt, wird sich die kunstpädagogische Praxis positiv entwickeln. Die längst überfällige Reflexion wird mit diesem Buch angestoßen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Gewünscht ist, die Reichweite der im Buch dargelegten Überzeugungen zu diskutieren sowohl mit in der Praxis tätigen Kunstvermittlern als auch mit den Vertretern konträrer Positionen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Ziel ist, durch Praxisreflexion Impulse für eine wirksame Kunstvermittlung zu geben.

»Sehr empfehlenswert für alle, die sich nicht weiter mit Rezepten abspeisen lassen sondern selber denken lernen wollen!«
Joachim Kettel, BDK-Mitteilungen, 1 (2016)
»Das Buch eignet sich als Impulsgeber für einen neu zu belebenden Fachdiskurs in der Kunstpädagogik.« Marion Baldus, www.socialnet.de, 09.06.2015
Besprochen in:

Standbein Spielbein, 100 (2014)
Autor_in(nen)
Stefanie Marr
Buchtitel
Kunstpädagogik in der Praxis Wie ist wirksame Kunstvermittlung möglich? Eine Einladung zum Gespräch
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
350
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2768-8
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
AB JNA
BISAC-Code
ART009000 EDU040000
THEMA-Code
AB JNA
Erscheinungsdatum
2014-07-14
Auflage
1
Themen
Kunst, Bildung
Adressaten
Kunstpädagogik, Bildungs- und Erziehungswissenschaft sowie Praktiker_innen der Kunstvermittlung
Schlagworte
Kunst und Unterricht, Künstlerische Bildung, Kunstpädagogik, Kunstvermittlung, Bildung, Bildkompetenz, Kulturelle Bildung, Pädagogik, Kunst

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung