»Wir sind keine Araber!«

Amazighische Identitätskonstruktion in Marokko

Diese ethnologische Studie beleuchtet den Prozess der amazighischen Identitätsbildung in Marokko. Kristin Pfeifer zeichnet nach, wie Amazigh-Aktivisten selektiv auf das amazighische kulturelle Inventar zurückgreifen, um eine Differenz gegenüber der arabischen Bevölkerung zu unterstreichen und die Gruppe der Imazighen zu konstituieren. Anhand der Merkmale Sprache, Genderbeziehungen und Indigenismus analysiert sie die Beziehungen zwischen Diskurs und Praxis der Aktivisten und geht dem Wechselspiel zwischen lokaler, nationaler und internationaler Ebene der Bewegung nach. Das Buch legt anhand empirischer Daten aus einer multilokalen Feldforschung dar, in welchem Spannungsverhältnis sich soziale Bewegungen heute befinden.

Auszeichnung

DAVO-Dissertationspreis 2012

39,99 € *

2015-02-06, 364 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2781-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kristin Pfeifer

Kristin Pfeifer, Dresden, Deutschland

Autor_in(nen)
Kristin Pfeifer
Buchtitel
»Wir sind keine Araber!« Amazighische Identitätskonstruktion in Marokko
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
364
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2781-7
DOI
Warengruppe
1752
BIC-Code
JHMC
BISAC-Code
SOC002010
THEMA-Code
JHMC
Erscheinungsdatum
2015-02-06
Auflage
1
Themen
Kultur
Adressaten
Ethnologie, Politikwissenschaft, Orientwissenschaft
Schlagworte
Amazigh, Marokko, Identität, Soziale Bewegung, Kultur, Ethnologie, Afrika

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung