Amok und Schulmassaker

Kultur- und medienwissenschaftliche Annäherungen

In Computerspiel, Film, Literatur, Presse und digitalen Medien spielen Repräsentationen der Phänomene Amok und Schulmassaker eine zentrale Rolle. Sie verleihen den quantitativ eher seltenen Gewaltexzessen eine enorme Sichtbarkeit und prägen ihr kollektives Bild.

Dieser Band nähert sich den komplexen Phänomenen plötzlicher und massiver Individualgewalt interdisziplinär an und zeigt auf, inwiefern es sich dabei um ein stark verunsicherndes Moment handelt, das eine auf Rationalismus und Ökonomie basierende Gesellschaft zutiefst verstört.

Die Beiträge des Bandes widmen sich den medialen Repräsentationen von Amok und Schulmassakern und ihren Wirkungen. Hinzu treten kriminologische, psychiatrische bzw. psychologische Beiträge zu den Ursachen und Präventionsmöglichkeiten von Amok-Gewalttaten.

27,99 € *

2015-04-13, 258 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2788-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ralf Junkerjürgen

Ralf Junkerjürgen, Universität Regensburg, Deutschland

Isabella von Treskow

Isabella von Treskow, Universität Regensburg, Deutschland

»Spannend [...] durch die interdisziplinären Perspektiven, denn es entsteht ein sehr breites Bild, was noch dazu sehr gut innerhalb der verschiedenen Kapitel verflochten wird und den Leser_innen so einen detaillierten Eindruck in die Materie erlaubt.«
Jonas Bürgener, MEDIENwissenschaft, Studentische Sonderpublikation 2017
»Informative Einblicke für die School Shooting- (und Amok-)Forschung.«
Melanie Verhovnik, Communicatio Socialis, 48/4 (2015)
»Nur mit vielen Bausteinen kann es gelingen, Amoktaten in ihren Entstehungsverläufen und Ursachen zu verstehen, um präventiv und vorsorglich zu ihrer Verhinderung beizutragen. Der Sammelband [...] ist ein solcher Baustein, der im gesellschaftlichen Diskurs eingesetzt werden sollte.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 09.06.2015
Besprochen in:
neue caritas, 12 (2015)
www.lehrerbibliothek.de, 16.07.2015, Thomas Bernhard
tv diskurs, 20/3 (2016), Klaus-Dieter Felsmann
Buchtitel
Amok und Schulmassaker Kultur- und medienwissenschaftliche Annäherungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
258
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2788-6
DOI
10.14361/9783839427880
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFD JFFE
BISAC-Code
SOC022000 SOC052000 SOC051000
THEMA-Code
JBCC JBCT JBFK
Erscheinungsdatum
2015-04-13
Auflage
1
Themen
Kultur, Medien, Gewalt
Adressaten
Medien-, Kultur-, Literaturwissenschaft, Soziologie sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Amok, Schulmassaker, Gewalt, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Kultur, Medien, Cultural Studies, Medienästhetik, Allgemeine Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung