Das Nichts und der Schmerz

Erzählen bei Bret Easton Ellis

Die Romane von Bret Easton Ellis erfordern einen starken Magen, lösen Gänsehaut aus – und sind dennoch faszinierend. Nicht umsonst sind sie scharf kritisiert, aber auch umjubelt worden. Was also macht den Reiz der Romane des Skandalautors aus?

Sarina Schnatwinkel beantwortet diese Frage, indem sie alle sechs bisher erschienenen Romane von Ellis kritisch unter die Lupe nimmt. Dafür werden erstmals anhand einer emotionshermeneutischen Textanalyse und einer rezeptionsästhetischen Interpretation die Textstrategien einer anti-emotionalen Erzählästhetik offengelegt, die das Leseerlebnis zu einer schmerzvollen und gleichermaßen packenden Erfahrung machen.

39,99 € *

2014-08-07, 376 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2791-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sarina Schnatwinkel

Sarina Schnatwinkel, Bielefeld, Deutschland

»Interessante und ambitionierte Arbeit.
Hier bietet sich eine Fülle von präzisen Analysen.«
Jonas Reinartz, www.literaturkritik.de, 27.01.2015
»Eine grossartige Publikation.«
TRUST, 169/6 (2014)
Autor_in(nen)
Sarina Schnatwinkel
Buchtitel
Das Nichts und der Schmerz Erzählen bei Bret Easton Ellis
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
376
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2791-6
DOI
Warengruppe
1564
BIC-Code
DSB
BISAC-Code
LIT004020
THEMA-Code
DSB
Erscheinungsdatum
2014-08-07
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Amerikanistik, Anglistik, Psychologie, Soziologie, Philosophie
Schlagworte
Bret Easton Ellis, Emotion, Erzählen, Roman, Literatur, Amerikanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung