Risiken des Widerstandes

Jugendliche und ihre Rassismuserfahrungen

Rassismus gilt in Deutschland gemeinhin als Ausnahmephänomen, das nur am rechten Rand der Gesellschaft auftritt. Ein solches Verständnis ignoriert jedoch, dass er ein bedeutsamer Teil gesellschaftlicher Wirklichkeit ist und sich vielfältig manifestiert.

Ausgehend von den Perspektiven Jugendlicher, die Rassismus erfahren, bietet Wiebke Scharathow einen Einblick in die Alltäglichkeit des Rassismus. Die Studie rekonstruiert, was Rassismus für diese Jugendlichen bedeutet, auf welche gesellschaftlichen Verhältnisse und sozialen Bedingungen ihre Erfahrungen verweisen, mit welchen Herausforderungen sie in Anbetracht ungleicher Machtverhältnisse konfrontiert sind und wie sie mit Rassismus angesichts beengender und riskanter Handlungsbedingungen umgehen.

39,99 € *

2014-07-10, 478 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2795-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Wiebke Scharathow

Wiebke Scharathow, Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland

»Eine immanent notwendige und sehr wichtige Studie [...], die die alltäglichen Erfahrungen Jugendlicher treffend analysiert.
Ihr gelingt es in hervorragender Art und Weise, die Subtilität der Rassismuserfahrungen Heranwachsender zu dokumentieren und zu analysieren sowie die Schwierigkeit der Thematisierung ebensolcher Erfahrungen zu belegen. Die Lektüre dieser Dissertation ist für Personen aus der Wissenschaft und der pädagogischen Praxis gleichermaßen dringend zu empfehlen.«
Karim Fereidooni, Erziehungswissenschaftliche Revue, 15/3 (2016)
»Die Veröffentlichung von Wiebke Scharathow ist sowohl theoretisch als auch empirisch und pädagogisch hoch relevant für die gegenwärtige Auseinandersetzung mit Rassismus in Deutschland. Sie bietet eine differenzierte Aufbereitung der einschlägigen Diskurse, die Lektüre der Auswertung der Aussagen der Jugendlichen gibt einen tiefen Einblick in die Alltäglichkeit von Rassismus in unserer Gesellschaft.
Sie ist für Berufspraktiker_innen, Studierende, Lehrende, Eltern, Lehrer_innen und politische Akteure außerordentlich wichtig, um Rassismus zu verstehen.«
Gudrun Ehlert, www.socialnet.de, 17.06.2015
»Rassismuskritisches pädagogisches Handeln [...] hat hier zweierlei Aufgaben: dazu beizutragen, dass Kinder und Jugendliche keine neuen Rassismuserfahrungen machen und zu ermöglichen, dass sie über diese Erfahrungen sprechen können und dabei ernst genommen werden. Um dafür sensibilisiert zu werden, ist die Lektüre dieses Buches sehr zu empfehlen.«
Andreas Foitzik, Fachzeitschrift der Aktion Jugendschutz, 11 (2014)
Besprochen in:

IDA NRW, 3 (2014)
nds, 9 (2014)
http://www.bpb.de, 05.09.2014 www.lehrerbibliothek.de, 29.09.2014, Oliver Neumann
Buchtipps ARD Presseclub, 28.11.2014
Soziale Arbeit, 2 (2015)
Autor_in(nen)
Wiebke Scharathow
Buchtitel
Risiken des Widerstandes Jugendliche und ihre Rassismuserfahrungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
478
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2795-4
DOI
10.14361/transcript.9783839427958
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFSL JFSP2 JFFN
BISAC-Code
SOC031000 SOC026000 SOC007000
THEMA-Code
JBSL1 JBSP2 JBFH
Erscheinungsdatum
2014-07-10
Auflage
1
Themen
Migration, Rassismus
Adressaten
Pädagogik, Sozialwissenschaft, Soziologie, Soziale Arbeit, Rassismusanalyse, Migrationspädagogik sowie Lehrer_innen, Pädagog_innen und die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Rassismus, Diskriminierung, Jugend, Cultural Studies, Psychologie, Handlungsfähigkeit, Migration, Sozialpädagogik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung