Behindert sein – behindert werden

Texte zu einer dekonstruktiven Ethik der Anerkennung behinderter Menschen

Behindertsein bedeutet immer auch Behindertwerden. Durch gesellschaftliche Kontrollen, Interventionen und Sanktionen wird der Status von behinderten Menschen als Abweichung von Normalität erzeugt und reproduziert. In Anlehnung an Judith Butler, Michel Foucault, Axel Honneth und Emmanuel Lévinas entwickelt Hans-Uwe Rösner Überlegungen zu einer dekonstruktiven Ethik der Anerkennung von Menschen mit Behinderung sowie auch eine Genealogie der Konstitution des Behindertseins. Damit liefert er die normative Grundlage zur systematischen Auseinandersetzung mit disziplinierenden und regulierenden Praktiken in der Gesellschaft.

Mit einem bisher noch unveröffentlichten Beitrag des 2009 verstorbenen Philosophen und Publizisten Andreas Kuhlmann.

34,99 € *

2014-08-26, 310 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2800-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hans-Uwe Rösner

Hans-Uwe Rösner, Bildungszentrum Trier, Deutschland

»Äußerst spannende Perspektiven auf spezifische Themenkomplexe rund um das Phänomen Behinderung.«
Mandy Hauser, www.socialnet.de, 20.08.2015
Autor_in(nen)
Hans-Uwe Rösner
Buchtitel
Behindert sein – behindert werden Texte zu einer dekonstruktiven Ethik der Anerkennung behinderter Menschen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
310
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2800-5
DOI
10.14361/transcript.9783839428009
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFG JKSN HPQ
BISAC-Code
SOC029000 SOC025000 PHI005000
THEMA-Code
JBFM JKSN QDTQ
Erscheinungsdatum
2014-08-26
Auflage
1
Themen
Körper, Ethik
Adressaten
Heil- und Sonderpädagogik, Allgemeine Pädagogik, Soziologie, Philosophie, Soziale Arbeit
Schlagworte
Anerkennung, Behinderung, Gesellschaft, Ethik, Disability Studies, Judith Butler, Michel Foucault, Axel Honneth, Emmanuel Lévinas, Kulturwissenschaft, Körper, Sozialpädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung