Witz und Wirklichkeit

Komik als Form ästhetischer Weltaneignung

Welche (literar-)historische und kulturelle Produktivität wird entfaltet, wenn in literarischen, filmischen und populärkulturellen Dokumenten Komik und der Anspruch auf Darstellung der Wirklichkeit zusammentreffen? Die Beiträge des Bandes machen in epochen- und medienübergreifenden Analysen das Komische als spezifischen Modus der Wirklichkeitsaneignung und -deutung kenntlich. Exemplarische Untersuchungen beleuchten weltanschauliche und kulturelle Diagnosen bzw. wissenschaftsgeschichtliche Diskurse, die sich an der Komik kristallisieren, und diskutieren, wie sich Komik als realitätsadäquates Urteil inszeniert.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seite 1
  2. Editorial

    Seiten 2 - 4
  3. INHALT

    Seiten 5 - 8
  4. Einleitung

    Seiten 9 - 16
  5. Ironische Kontamination - Funktionen der Komik in den Haupt- und Staatsaktionen von J. A. Stranitzky

    Seiten 19 - 40
  6. "Indeß lacht Bückler inniglich" Historik, Lyrik und Theatralik des Schinderhannes im 19. Jahrhundert

    Seiten 41 - 68
  7. Echt komisch Rutschkys Reise durch das Ungeschick

    Seiten 69 - 86
  8. Das Lachen im Anblick des Despoten Stilformen des Komischen im Stalinismus und ihre Traditionen

    Seiten 87 - 108
  9. Satirisch, komisch, grotesk - Elfriede Jelineks Theaterstücke

    Seiten 109 - 122
  10. Die Problematik des Komischen bei Schiller Von früher Zustimmung zu später Kritik

    Seiten 123 - 148
  11. Unfreiwillige Komik Strukturel le Subjektivität, mediale Kontextualisierung, literarische Re-Inszenierung

    Seiten 151 - 184
  12. Mimetischer Realismus, ästhetische Evidenz, poetologische Reflexion Über den Witz in Georg Büchners Drama Danton's Tod

    Seiten 185 - 210
  13. Das ,Endliche' im Kontrast mit der Idee Die Realität als Teil des komischen Widerspruchs bei Jean Paul

    Seiten 211 - 240
  14. Kontinuität der Aufklärung? Einige Bemerkungen zu Komik und Realismus bei Voltaire und Flaubert

    Seiten 241 - 272
  15. Idylle und Schwank Eine ungewöhnliche Konstellation in Eduard Mörikes Idyl le vom Bodensee

    Seiten 275 - 292
  16. "Alle Erwählung ist schwer zu fassen"1 Die komische Realisierung des Wunders in Thomas Manns Der Erwählte

    Seiten 293 - 316
  17. Ein neuer Realismus - Funktionen der Parodie in Wolfgang Herrndorfs Adoleszenzroman In Plüschgewittern

    Seiten 317 - 334
  18. Vom genius loci der Stiege Komik und Komödie in Heimito von Doderers Roman Die Strudlhofstiege

    Seiten 335 - 358
  19. Das komische Kurzgedicht

    Seiten 359 - 386
  20. Satura: Figur und Idee bei Martianus Capella - und wie Notker sie vielleicht dachte

    Seiten 387 - 404
  21. Komik der Realität im Drama Zetdam von Alfred Gong

    Seiten 407 - 428
  22. Kommissar Schneider quermittelt wieder Vom realist ischen Kriminalroman zum postrealist ischen Anti-Kriminalroman bei Helge Schneider

    Seiten 429 - 448
  23. Die revolutionierte Ständeklausel Komödie, Tragödie und soziale Realität in Büchners Dramen

    Seiten 449 - 468
  24. Zwischen Gleichnishaftigkeit und Realismus Elemente kafkaesker Komik in Siegfried Lenz` Kurzroman Landesbühne

    Seiten 469 - 480
  25. Autorinnen und Autoren

    Seiten 481 - 486
  26. Backmatter

    Seiten 487 - 488
Mehr
49,99 € *

2015-03-25, 488 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2814-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Carsten Jakobi

Carsten Jakobi, Universität Mainz, Deutschland

Christine Waldschmidt

Christine Waldschmidt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

... mit Christine Waldschmidt

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Der Band untersucht, wie Komik ein Urteil über die Welt kommuniziert. Das Komische wird hier als Verfahren kenntlich gemacht, das offen ist für die unterschiedlichsten Zwecke und Mitteilungen und das einem sowohl in der Hoch- als auch in der Populärkultur permanent begegnet.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Wurde der Komik bisher ein weltanschaulicher Inhalt zumeist allgemein unterstellt (wahlweise Kritik oder Affirmation), leisten die hier versammelten Beiträge eine Analyse der Komik hinsichtlich der durchaus verschiedenen, für jeden konkreten Fall überhaupt erst zu bestimmenden Bezüge zur Wirklichkeit. Die Komik zeigt sich hierin als Verfahren der Distanzierung, das aber zugleich eine Art der Wirklichkeitsaneigung ist, die sich als der Welt gegenüber adäquat inszeniert.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der Band widmet sich seinem Thema jenseits einer traditionellen Hierarchisierung von Hoch- und Alltagskultur. Er trägt dazu bei, in verschiedenen medialen Formen die Welthaltigkeit komischer Darstellungsweisen sichtbar zu machen; die Untersuchung des Weltbezugs ermöglicht es, eine neue übergreifende Perspektive auf die altbekannten komischen Genres (Satire, Humor, Groteske, Nonsens) zu etablieren.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Bachtin, Hegel und Robert Gernhardt.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Was kann Komik? Alles.

»Der Rezensent hat das Werk [...] mit einiger Freude und mit viel Gewinn gelesen. Insgesamt kann man dieses Buch daher jedem Leser empfehlen, der an gründlichen und reflektierten Auseinandersetzungen mit den literarischen Inszenierungen komischer Wirklichkeiten interessiert ist.«
Philosophischer Literaturanzeiger, 69/2 (2016)
»Es macht eine Stärke des vorliegenden Bandes aus, die Literatur des Höhenkamms von Gebrauchstexten der postindustriellen Gesellschaften nicht sorgfältig zu trennen, sondern in ihr gemeinsames historisches Kontinuum einzurücken.«
Stephan Braese, Zeitschrift für Germanistik, 2 (2016)
Autor_in(nen)
Carsten Jakobi / Christine Waldschmidt (Hg.)
Buchtitel
Witz und Wirklichkeit Komik als Form ästhetischer Weltaneignung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
488
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2814-2
DOI
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB DSB JFC
BISAC-Code
HIS054000 LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
NHTB DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2015-03-25
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Germanistik, Komparatistik, Slavistik, Kulturwissenschaft, Film- und Theaterwissenschaft
Schlagworte
Komik, Humor, Satire, Realismus, Gattungsgeschichte, Kulturgeschichte, Literatur, Allgemeine Literaturwissenschaft, Cultural Studies, Film, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung