Ästhetische Bildung in der Erinnerungskultur

Erinnerung und Gedächtnis sind von alters her an rituelle Kommunikationsformen gebunden. In der Moderne gewinnen die darin wirksamen ästhetischen Prozesse zunehmend an eigener Bedeutung, wobei die Künste in ihrer spezifischen Funktion für die Erinnerungskultur erkannt werden. Dieser Band fragt nach Medien, Orten und Institutionen der Ästhetischen Bildung der Erinnerung – in Schule und Kirche, Museum und (Pop-)Konzert, Film und Internet. Im Fokus stehen dabei auch die pädagogischen Implikationen im Umgang mit den einzelnen Künsten.

28,99 € *

2014-10-07, 208 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2816-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Peter Bubmann

Peter Bubmann, Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Hans Dickel

Hans Dickel, Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

»Das Buch [leistet] einen wichtigen Beitrag in einer Zeit, in der das politische, oftmals auch das kulturelle Konzept Europa wieder heftig diskutiert wird. Es schärft den Blick für die Problematik dieser Debatte.«
Stefanie Handke, Portal Kunstgeschichte, 06.11.2017
»Die überwiegend auf den christlichen Traditionen und dem (kollektiven?) kulturellen Gedächtnis der deutschen Mehrung in der Erinnerungskultur sind ohne Zweifel wichtige Beiträge zum bildungs- und gesellschaftspolitischen Diskurs um Aufklärungs- und Lernprozesse.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 02.12.2014
Autor_in(nen)
Peter Bubmann / Hans Dickel (Hg.)
Buchtitel
Ästhetische Bildung in der Erinnerungskultur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
208
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2816-6
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA AB
BISAC-Code
EDU040000 ART009000
THEMA-Code
JNA JBCC AB
Erscheinungsdatum
2014-10-07
Auflage
1
Themen
Erinnerungskultur, Bildung, Kunst
Adressaten
Pädagogik, Kulturwissenschaft, Geschichte, Theologie
Schlagworte
Erinnerungskultur, Ästhetik, Medien, Kunst, Pädagogik, Bildung, Bildungstheorie, Kunstpädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung