In Bildern erzählen

Frans Masereel im intermedialen Kontext

Die »Romane in Bildern« des belgischen Friedensaktivisten und überzeugten Europäers Frans Masereel (1889-1972) stellen facettenreiche Beispiele für die Möglichkeiten grafischen Erzählens dar. Mit diesem Band liegt 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg, der im Schaffen Masereels einen zentralen Raum einnimmt, der erste wissenschaftliche Sammelband zu seinem Werk vor. Die Studien untersuchen aus intermedialer Perspektive die zeithistorischen und ästhetischen Bezüge seiner Arbeiten. Damit führen sie das eindrucksvolle Potenzial für musikalische, literarische, theatrale und filmische Adaptionen der Werke jenes Künstlers zu Tage, der inzwischen in der Comicforschung als Vater der Graphic Novel gilt.

32,99 € *

2019-07-27, ca. 250 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2821-0

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juli 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Henry Keazor

Henry Keazor, Universität Heidelberg, Deutschland

Christiane Solte-Gresser

Christiane Solte-Gresser, Universität des Saarlandes, Deutschland

Autor_in(nen)
Henry Keazor / Christiane Solte-Gresser (Hg.)
Buchtitel
In Bildern erzählen Frans Masereel im intermedialen Kontext
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 250
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2821-0
Warengruppe
1582
BIC-Code
ACX JFD
BISAC-Code
ART015110 SOC052000
THEMA-Code
AGA JBCT
Erscheinungsdatum
2019-07-27
Auflage
1
Themen
Medien, Bild, Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte, Komparatistik, Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Geschichte, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Intermediale Studien
Schlagworte
Frans Masereel, Bildroman, Visuelles Erzählen, Bildwissenschaft, Europa, Friedensaktivismus, Intermedialität, Erster Weltkrieg, Kulturgeschichte, Kunst, Bild, Medien, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Medienästhetik, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung