Kinetische Bühnen

Sean Kenny und Josef Svoboda – Szenografen als Wiedererfinder des Theaters

Im Theater spielt der Raum mit. Die Szenografie agiert.

Nebojsa Tabacki untersucht in diesem Band erstmalig für den deutschsprachigen Raum einige besondere szenografische Bühnenspektakel: An zwei außergewöhnlichen Szenografen, Sean Kenny und Josef Svoboda, geht er den innovativen Entwicklungen rund um kinetische Bühnen nach und stellt exemplarisch die Aufführungen von Kennys »Oliver« (1960), »Blitz« (1962) und »Clownaround« (1972) sowie von Svobodas »Ring des Nibelungen« (London 1974-1976) vor. Er zeigt: Aufgrund der bahnbrechenden Neuerungen für die Bühne wurden neue Konzepte für Theaterbauten entwickelt und entworfen. Dem theaterbegeisterten Leser eröffnet sich so eine neue, faszinierende Seite der Bühne.

Inhalt

  1. Hi-Tech-Innovationen in der Szenografie der 1960er und 1970er Jahre "Oliver!"May the good Dickens forgive us"__99_101__Tabacki, Nebojsa{0000002095}

    Seite 0
  2. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhaltsverzeichnis

    Seiten 5 - 8
  4. HERAUSGEBERWORT

    Seiten 9 - 14
  5. VORWORT

    Seiten 15 - 18
  6. EINLEITUNG

    Seiten 19 - 27
  7. Ziel und Schwierigkeiten der Forschung zur Szenografie

    Seiten 28 - 30
  8. Stärkung der Interdisziplinarität in der Szenografie

    Seiten 31 - 33
  9. Musiktheater als Ort des Geschehens

    Seiten 34 - 36
  10. Auswahl der Produktionen

    Seiten 37 - 40
  11. Methode und Ablauf der Untersuchung

    Seiten 41 - 48
  12. Blick auf die szenografen

    Seiten 49 - 50
  13. Josef Svoboda

    Seite 51
  14. Theaterstrukturen nach dem zweiten Weltkrieg in Großbritannien und der Tschechoslowakei

    Seiten 52 - 55
  15. Ausbildung, Einflüsse und Gestaltungsprinzipien

    Seiten 56 - 60
  16. Gründe für die Nutzung von Technologie

    Seiten 61 - 66
  17. Konzepte der Theatergebäude

    Seiten 67 - 78
  18. Konkrete Projekte für Theatergebäude

    Seiten 79 - 92
  19. Expo-Ausstellungen

    Seiten 93 - 98
  20. Szenografisches Konzept

    Seiten 101 - 107
  21. Technische und organisatorische Aspekte der Produktion

    Seiten 107 - 109
  22. Theaterstrukturelle Bedingungen

    Seiten 109 - 111
  23. Innovation

    Seiten 111 - 112
  24. Postskriptum 1

    Seiten 112 - 116
  25. "Blitz!" Sozialmilieu der Handlung

    Seiten 117 - 118
  26. Realitätsanspruch der Szenografie

    Seiten 118 - 123
  27. Konzeptuelle Anforderungen an die Szenografie

    Seiten 123 - 125
  28. Gestalterische und organisatorische Herausforderungen

    Seiten 125 - 127
  29. Organisation und Umsetzung der Arbeit

    Seiten 127 - 133
  30. Auswirkung der Innovation auf die theaterstrukturellen Bedingungen

    Seiten 134 - 135
  31. Postskriptum 2

    Seiten 135 - 138
  32. "Clownaround" A Funny Kind of Musical

    Seiten 139 - 141
  33. "Rabbit-out-of-the-hat" Konzept

    Seiten 141 - 143
  34. Clown Machine

    Seiten 144 - 148
  35. Kritik

    Seiten 149 - 150
  36. Postskriptum 3

    Seiten 151 - 152
  37. "Der Ring des Nibelungen" Die Vorgeschichte der "Ring"-Inszenierung

    Seiten 153 - 155
  38. "Eröffnung eines neuen Kapitels der Wagner-Regie"

    Seiten 155 - 157
  39. Inszenierung der szenografischen Innovation

    Seiten 157 - 167
  40. Über das Konzept der Szenografie

    Seiten 167 - 169
  41. Technologische Innovationen in der Szenografie

    Seiten 169 - 173
  42. Organisation der Arbeit

    Seiten 173 - 177
  43. Fragen der Finanzierung

    Seiten 177 - 180
  44. Postskriptum 4

    Seiten 180 - 182
  45. Ergebnisse und Diskussion Fazit

    Seiten 183 - 194
  46. Aktuelle Entwicklungen in der Hi-Tech-Szenografie

    Seiten 195 - 199
  47. Postskriptum 5

    Seiten 200 - 210
  48. Abbildungsliste

    Seiten 211 - 214
  49. Literaturverzeichnis

    Seiten 215 - 225
  50. Filmverzeichnis

    Seite 226
  51. Appendix

    Seiten 227 - 239
  52. Backmatter

    Seiten 240 - 242
Mehr
29,99 € *

2014-07-10, 242 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2876-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nebojsa Tabacki

Nebojsa Tabacki, Berlin, Deutschland

»Aufgrund der ausgiebig analysierten Produktionen Kennys und Svobodas eignet sich Tabackis Arbeit besonders für Spezialist_innen, aufgrund der Informationsbreite jedoch auch für allgemeiner an der kinetischen Bühne Interessierte.«
Maria Terkamp, MEDIENwissenschaft, Studentische Sonderpublikation 2017
»Lesenswert.«
musicals, 6 (2015)
«Auch die minuziöse Beschreibung vergessener Inszenierungen gibt ein lebendiges Bild der angelsächsischen Theaterszene der 60er und frühen 70er Jahre.«
Boris Kehrmann, Spielplan, 10 (2014)
Besprochen in:
Fraunhofer IRB, 935 (2014)
Autor_in(nen)
Nebojsa Tabacki
Buchtitel
Kinetische Bühnen Sean Kenny und Josef Svoboda – Szenografen als Wiedererfinder des Theaters
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
242
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2876-0
DOI
Warengruppe
1584
BIC-Code
AM AN
BISAC-Code
ARC010000 PER011020
THEMA-Code
AM ATD
Erscheinungsdatum
2014-07-10
Auflage
1
Themen
Raum, Theater, Architektur
Adressaten
Szenografie, Architektur, Theaterwissenschaft, Kunst- und Kulturgeschichte sowie Praktiker_innen und Interessierte im Bereich Bühnentechnik und Theatergeschichte
Schlagworte
Szenografie, Architektur, Theater, Bühne, Raum, Sean Kenny, Josef Svoboda, Theatergeschichte, Theaterwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung