Prekäre Genres

Zur Ästhetik peripherer, apokrypher und liminaler Gattungen

Ist von Gattungen die Rede, so sind hiermit meist stabile Kategorien wie Oper, Roman oder Western gemeint. Der Einheit und Stabilität von Gattungen erwachsen jedoch Gefahren aus zwei historischen Kräften: Zum einen kann die kulturelle Evolution über sie hinweggehen und sie obsolet werden lassen. Zum anderen sind wissenschaftliche Klassifizierungen ästhetischer Erscheinungen nicht unveränderlich.

Indem sie das Marginale, Periphere und Prekäre fokussieren, werfen die Beiträge des Bandes ein anderes Licht auf die Gattungen, ihre Konzeptualisierung und ihre Evolution. Damit gerät das Prekäre nicht allein der »kleinen« Genres, sondern die konstitutive Prekarität des Gattungskonzepts überhaupt in den Blick.

34,99 € *

2015-05-18, 310 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2930-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hanno Berger

Hanno Berger, Filmwissenschaftler, Deutschland

Frédéric Döhl

Frédéric Döhl, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Thomas Morsch

Thomas Morsch, Freie Universität Berlin, Deutschland

Besprochen in:
tv diskurs, 20/4 (2016), Lothar Mikos
MEDIENwissenschaft, 2 (2017), Andreas Jacke
Autor_in(nen)
Hanno Berger / Frédéric Döhl / Thomas Morsch (Hg.)
Buchtitel
Prekäre Genres Zur Ästhetik peripherer, apokrypher und liminaler Gattungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
310
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2930-9
DOI
10.14361/9783839429303
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA AVA DSB
BISAC-Code
PER004030 MUS020000 LIT000000
THEMA-Code
JBCT ATF AVA DSB
Erscheinungsdatum
2015-05-18
Auflage
1
Themen
Fernsehen, Musik, Film, Literatur, Kunst
Adressaten
Filmwissenschaft, Game Studies, Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Philosophie
Schlagworte
Genre, Gattung, Prekarität, Film, Literaturtheorie, Medien, Musik, Kunst, Musikwissenschaft, Allgemeine Literaturwissenschaft, Computerspiele, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung