Alte im Film und auf der Bühne

Neue Altersbilder und Altersrollen in den darstellenden Künsten

Ob in Filmen wie »About Schmidt« und »Wolke 9« oder »Satte Farben vor Schwarz« mit Senta Berger und Bruno Ganz – das Alter erobert den Film und die Bühne. Der zeitgenössische Spiel- und Dokumentarfilm in Europa, Japan und Amerika greift verstärkt Themen wie Altersliebe und -begehren, Spielfreude und Kreativität, alternde Künstler, Generationenkonflikte, Demenz und Pflegenotstand sowie neue Wohn- und Lebensformen im Alter auf. Das schafft Altersrollen für Schauspieler_innen und ruft Laien auf Schau- und Tanzbühnen.

Die Beiträge des Bandes widmen sich den verschiedenen Aspekten dieser medialen Altersinszenierung, den neuen Altersbildern und Altersrollen im Film und auf der Bühne.

34,99 € *

2016-07-06, 340 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2936-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Henriette Herwig

Henriette Herwig, Universität Düsseldorf, Deutschland

Andrea von Hülsen-Esch

Andrea von Hülsen-Esch, Universität Düsseldorf, Deutschland

... mit Henriette Herwig

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Seit zwei bis drei Jahrzehnten greift der Film Tendenzen und Probleme der alternden Gesellschaft auf: Altersliebe und -begehren, Spielfreude und Kreativität, neue Wohn- und Lebensformen, aber auch Generationskonflikte, Demenz und Pflegenotstand. Sowohl im Film als auch auf der Schau- und Tanzbühne erproben Schauspieler_innen und Tänzer_innen neue Altersrollen. Sie halten einer alternden Gesellschaft damit einen Spiegel vor, eröffnen zugleich aber auch Spielräume zur Erprobung neuer Handlungsmöglichkeiten, Lebensformen und Weisen der Sinngebung im Alter.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Analyse der Alter(n)srepräsentation in Theater, Film, Literatur und Tanz führt uns vor Augen, mit welchen Rollenerwartungen wir uns dem letzten Lebensabschnitt zuwenden, welche Altersstereotypen dabei zum Tragen kommen, wie sie unterlaufen, verändert und durch neue Altersbilder ersetzt werden können. Die Beiträge beachten genretypische Unterschiede und ästhetische Mittel der Altersinszenierung. Aus dem Einbezug von japanischen und amerikanischen neben europäischen Filmen ergibt sich auch eine kulturvergleichende Perspektive.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Zur Entwicklung einer neuen Kultur des Alter(n)s tragen gegenwärtig alle wissenschaftlichen Disziplinen bei. Unser Band verbindet kulturtheoretisch reflektierte Literatur-, Theater- und Filmwissenschaft mit ethischen Fragen nach der Würde des Menschen bis hin zur Diskussion um die Grenzen der Selbstbestimmung.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Cineasten, allen Menschen, die sich mit dem Thema Alter(n) beschäftigen: mit den Regisseuren von Altersfilmen und Bühnenstücken, den Schauspielern, die in die Rolle alter Figuren schlüpfen, mit Angehörigen und Pflegenden von Alten und Demenz-Kranken und mit meinen Kolleg_innen aus den Geistes-, Sozial- und Rechtswissenschaften sowie der Medizin.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Alter(n) in den darstellenden Künsten, seine Repräsentation und Inszenierung im Spiel- und Dokumentarfilm sowie auf der Tanz- und Theaterbühne reflektiert die alternde Gesellschaft.

»Eine kenntnisreiche Einführung in die theoretischen Prämissen und zentralen Forschungsthemen der kulturwissenschaftlichen Alter(n)sforschung.«
Bettina Jansen, MEDIENwissenschaft, 1 (2017)
»Interessante Lektüre, vor allem für ältere Menschen.«
Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 29.07.2016
Besprochen in:
Heatlth & Care Management, 12 (2016)
r:k:m, 10.04.2017, Knut Hickethier
Buchtitel
Alte im Film und auf der Bühne Neue Altersbilder und Altersrollen in den darstellenden Künsten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
340
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2936-1
DOI
10.14361/9783839429365
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFSP31 JFD APFA JFC
BISAC-Code
SOC013000 PER004030 SOC022000
THEMA-Code
JBSP4 JBCT ATF JBCC
Erscheinungsdatum
2016-07-06
Auflage
1
Themen
Film, Alter
Adressaten
Filmwissenschaft, Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie sowie Praktiker_innen in der Pflege, Alzheimer-Gesellschaften und die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Alter, Film, Bühne, Theater, Tanz, Inszenierung, Europa, USA, Japan, Cultural Studies, Körper, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung