Metageschichte der Architektur

Ein Lehrbuch für angehende Architekten und Architekturhistoriker
(unter Mitarbeit von Alberto Alessi, Uli Herres, Urs Meister, Holger Schurk und Peter Staub)

Was ist Architekturgeschichte und wie kann diese vermittelt werden? Wie lassen sich angehende Architekten für die Geschichte der Architektur interessieren, um sich selbst verorten und den eigenen Standort bestimmen zu können?

In diesem Buch wird die Architekturgeschichte im Spiegel der Theorie der Kunstgeschichte besprochen sowie die Relativität der Architekturgeschichtsschreibung anhand von vier Geschichten zum Wer, Was, Wie und Wieso der Architektur verdeutlicht.

Andri Gerber kann so eine zeitgemäß strukturierte Theorie der Geschichte vorstellen – eine »Metageschichte«, die ein Wissen schafft, das dem Architekten in seiner Arbeit eine Bezugnahme auf die Geschichte erlaubt.

29,99 € *

2014-11-13, 318 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2944-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Andri Gerber

Andri Gerber, ZHAW Winterthur, Universität Liechtenstein, ETH Zürich, Schweiz

... mit Andri Gerber

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil mein Buch die ›Welt‹ der Architekturgeschichte erläutert.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Während unzählige Bücher die Geschichte der Architektur erzählen, bespricht meines die Geschichte der Architektur selber im Sinne der dahinterliegenden Theorien – gerade indem es deren Geschichte erzählt.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Im angelsächsischen Sprachraum besteht seit längerem eine Auseinandersetzung mit der Theorie der Geschichte der Architektur in Form von Biographien der Architekturhistoriker. Mein Buch geht aber einen Schritt weiter, indem es diese Biographien in Erzählungen kontextualisiert.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Architekturhistorikern der Vergangenheit, wie Manfredo Tafuri oder Hans Sedlmayr, die ähnliche Fragen in einem ganz anderen historischen Kontext gestellt haben.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Geschichte der Theorie der Geschichte der Architektur und was wir daraus lernen können im Vermitteln der Geschichte der Architektur.

Besprochen in:

Fraunhofer IRB, 1 (2015)
Histara les comptes rendus, 5 (2015), Eleonore Muhidine
Stadt und Raum, 3 (2015)
http://www.kulturexpress.de, 18.07.2015, Rolf Maass
http://www.kultur-punkt.ch, 7 (2015)
Stadt und Raum, 2 (2016)
Autor_in(nen)
Andri Gerber
Buchtitel
Metageschichte der Architektur Ein Lehrbuch für angehende Architekten und Architekturhistoriker
(unter Mitarbeit von Alberto Alessi, Uli Herres, Urs Meister, Holger Schurk und Peter Staub)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
318
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2944-6
DOI
Warengruppe
1584
BIC-Code
AM AC
BISAC-Code
ARC010000 ART015000
THEMA-Code
AM AGA
Erscheinungsdatum
2014-11-13
Auflage
1
Themen
Architektur
Adressaten
Studierende und Lehrende der Architektur sowie Forschende in Geschichte, Sozialwissenschaften, Soziologie und Ästhetik
Schlagworte
Architektur, Architekturgeschichte, Architekturtheorie, Kritik, Metapher, Raum, Utopie, Ideologie, Kunstgeschichte, Wissenschaftsgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung