Das utopische Europa

Die Verträge der politischen Integration Europas und ihre utopischen Elemente

Welche Rolle spielt(e) das Utopische im Prozess der Europäischen Integration? Was bedeutet die Formulierung vom »utopischen Europa« in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise in der EU?

Anhand der Analyse juristischer Grundlagentexte zeigt Marcus Koch, welche Position utopische Vorstellungen in der europäischen Einigung einnahmen und wie sie sich in der historischen Entwicklung verändert haben.

Die Studie verdeutlicht einmal mehr, dass utopische Vorstellungen eine Triebfeder politischer Prozesse sind, und trägt zum Diskurs um die Attraktivität und Sinnhaftigkeit der derzeit viel gescholtenen Europäischen Union bei.

24,99 € *

2015-01-15, 162 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2958-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Marcus Koch

Marcus Koch, Hamburg, Deutschland

... mit Marcus Koch

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil dieses Buch sich mit der Gestaltung und möglichen Weiterentwicklung der politischen Integration Europas und einem bedeutendem Faktor dieses Prozesses beschäftigt: der Hoffnung auf eine bessere Zukunft; und weil dieses Buch, bei aller Fokussierung auf politisch intendierte, juristisch formulierte Quellen, hierbei den Blick für die Adressaten dieses Prozesses – die Gesellschaft in Europa samt ihrer Bedeutung für diesen Prozess – nicht verliert.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Dieses Buch befasst sich mit dem Utopischen – nicht nur als einem Konstruktionsbestandteil der politischen Integration Europas, sondern darüber hinaus mit deren Legitimation gegenüber der Gesellschaft als einem wichtigen Element. Aus der Analyse juristischer Quellentexte aus sechs Jahrzehnten lassen sich Erkenntnisse gewinnen, die für die (Weiter-)Konstruktion und Vermittlung der heutigen Europäischen Union wichtig sind.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Diese Arbeit reiht sich in einen derzeit belebt geführten, umfangreichen und heterogenen Diskurs um die heutige Europäische Union ein. Sie veranschaulicht die Europäische Integration als einen historischen Prozess, der in seinen (Gründungs-)Vertragstexten den hohen Anspruch der elementaren Verbesserungen der Lebensbedingungen für die Menschen in Europa als Triebfeder erkennen lässt. Bei aller prominenten Kritik an der EU, entsteht so ein den Diskurs anreicherndes differenziertes Bild derselben.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen am wissenschaftlichen und politischen Diskurs um Europa Interessierten. Vor allem mit all denjenigen, welche die Situation der Gesellschaft in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg aus ihren aktuellen Betrachtungen verdrängen und in der heutigen Situation Zuflucht in Denkritualen finden, die den Blick für eine fortschrittliche Entwicklung der Gesellschaft in Europa versperren.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Dieses Buch zeigt die Bedeutung des Utopischen als Baustein der Europäischen Integration von deren Anfängen bis zur Gegenwart und möglichen Zukunft auf.

»Kluges Buch.«
Olaf Schwencke, Kulturpolitische Mitteilungen, 156/1 (2017)
Besprochen in:
Portal für Politikwissenschaft, 17.09.2015, Wilhelm Knelangen
Autor_in(nen)
Marcus Koch
Buchtitel
Das utopische Europa Die Verträge der politischen Integration Europas und ihre utopischen Elemente
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
162
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2958-3
DOI
Warengruppe
1737
BIC-Code
JPSN2 JPA
BISAC-Code
POL011000 POL010000
THEMA-Code
JPSN JPA
Erscheinungsdatum
2015-01-15
Auflage
1
Themen
Politik, Europa
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Utopie, Utopische Idee, Europäische Idee, Europäische Integration, Europäische Union, Europa, Politik, Europäische Politik, Politische Theorie, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung