Gleisdreieck / Parklife Berlin

Ostpark / Gleisdreieck – Ein Sommerabend: Mütter fordern ihre Kinder auf, zum Abendbrot nach Hause zu gehen. Flaschensammler machen ihre Runde, während eine Touristengruppe von ihrem Englisch sprechenden Stadtführer über die Bedeutung interkultureller Gärten aufgeklärt wird. Eine mit Picknickkörben ausgestattete, überwiegend grauhaarige Gesellschaft von Kreuzberger Ureinwohnern trifft sich zur wöchentlichen Boule-Partie. Durch die Wipfel des Birkenwäldchens schimmert das weiche Abendlicht.

Am Gleisdreieck stellen sich paradigmatisch die Fragen nach dem Recht auf Teilhabe und Mitbestimmung, der Eigentümerschaft an Stadtraum und nach dem planerischen Umgang mit innerstädtischen Brachen bei gleichzeitig steigendem Wohnraumbedarf.

Dieses Buch widmet sich der wechselvollen Geschichte des Ortes und zeigt in lebendigen Bildern die Kontraste des Berliner Parklebens im 21. Jahrhundert. Zahlreiche Interviews mit Aktivisten, Kunst- und Kulturschaffenden sowie Planungsexperten gewähren sensible Einblicke in einen vielschichtigen Mikrokosmos von Sichtweisen auf »unsere Stadt«. Sechs Essays geben inspirierende Ansätze zum aktuellen Diskurs der Stadtentwicklung.

Mit Fotografien von Hans W. Mende, Lorenzo Pesce und Mario Ziegler.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 3
  2. Index

    Seiten 4 - 5
  3. Grußwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller

    Seite 6
  4. Preface by Michael Müller, Governing Mayor of Berlin

    Seite 7
  5. Park am Gleisdreieck

    Seite 8
  6. Gleisdreieck Park

    Seite 9
  7. Wem gehört das Gleisdreieck?

    Seiten 10 - 12
  8. To whom does Gleisdreieck belong?

    Seiten 13 - 16
  9. MARIO ZIEGLER »FREIRÄUME« »OPEN SPACES«

    Seiten 17 - 48
  10. / Tom Drake Bennett

    Seiten 50 - 57
  11. / Rory Maclean

    Seiten 58 - 61
  12. Wim Wenders - Der Himmel Über Berlin

    Seiten 62 - 67
  13. / Ben Wagin

    Seiten 68 - 75
  14. / Hanns Zischler

    Seiten 76 - 85
  15. / Federico Pietrella

    Seiten 86 - 92
  16. Hans W. Mende »Gleiswildnis 1977-1984« »Rail Wilderness 1977-1984«

    Seiten 93 - 96
  17. /Geschichte des Gleisdreiecks 1838-2017 /History of Gleisdreieck 1838-2017

    Seiten 97 - 110
  18. / Atelier Loidl: Bernd Joosten, Leonard Grosch, Felix Schwarz, Andreas Lipp

    Seiten 112 - 123
  19. / Almut Jirku

    Seiten 124 - 131
  20. / Daniela Riedel

    Seiten 132 - 139
  21. / Christoph Schmidt

    Seiten 140 - 147
  22. / Gesa Königstein

    Seiten 148 - 154
  23. / Elisabeth Meyerrenschhausen

    Seiten 156 - 167
  24. / Matthias Bauer

    Seiten 168 - 175
  25. / Robert Skuppin

    Seiten 176 - 184
  26. Lorenzo Pesce »Parkleben« »Parklife«

    Seiten 185 - 216
  27. / Gleisdreieck: Wie Urbane Wildnis Im Neuen Park Möglich Wurde

    Seiten 218 - 223
  28. / Gleisdreieck: how Urban Wilderness Became Possible in the New Park

    Seiten 224 - 229
  29. / Der Park am Gleisdreieck: Ein Moderner Volkspark?

    Seiten 230 - 237
  30. / Gleisdreieck Park: A Modern Volkspark?

    Seiten 238 - 245
  31. / Zur Atmosphäre Eines Urbanen Grünraums: Der Park Am Gleisdreieck

    Seiten 246 - 251
  32. / On the Atmosphere of An Urban Green Space: Gleisdreieck Park

    Seiten 252 - 257
  33. "An Fortschritt Glauben, Heißt Nicht Glauben, dass ein Fortschritt Schon Geschehen ist."

    Seiten 258 - 263
  34. / "Believing in Progress does Not Mean Believing that Any Progress Has Yet Been Made."

    Seiten 264 - 269
  35. / Amazing Space

    Seiten 270 - 274
  36. / Amazing Space

    Seiten 275 - 279
  37. / Unter Beobachtung

    Seiten 280 - 282
  38. / Under Surveillance

    Seiten 283 - 285
  39. / Auswahlbibliografie

    Seite 286
  40. / Vielen Dank An

    Seite 287
  41. Park am Gleisdreieck - Die Planungsbüros

    Seiten 288 - 295
  42. / Impressum Imprint

    Seiten 296 - 297
Mehr
34,99 € *

2015-07-27, 288 Seiten
ISBN: 978-3-8394-3041-5
Dateigröße: 24.6 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Andra Lichtenstein

Andra Lichtenstein, Landschaftsarchitektin und Autorin, Berlin, Deutschland

Flavia Alice Mameli

Flavia Alice Mameli, Berlin University of the Arts, Germany

»Es ist jener ›Geist des Ortes‹, der vor allem in aufschlussreichen Interviews immer wieder deutlich herausgearbeitet wird.
Atmosphärische Fotostrecken von damals und heute sowie lesenswerte Essays unterschiedlicher Autoren vervollständigen den aufwendig gestalteten Sammelband.«
Alexander Schneider, Bauwelt, 15 (2016)
»Dieses Buch ist sehr gelungen, hoch spannend und insbesondere Menschen zu empfehlen, die sich für urbane Freiräume, Landschaftsplanung und für Berlin interessieren. Joseph Roth hätte seine Freude daran gehabt.«
Yvonne de Andrés, www.amazon.de, 28.10.2015
»Inspirierend und ideal zum Schmökern.«
Competition, 13 (2015)
Besprochen in:

www.fellbeisser.net, 7 (2015)
Competition, 13 (2015)
landschaftsarchitekten, 3 (2015)
Fraunhofer IRB, 9 (2015)
Planerin, 5 (2015)
Garten+Landschaft, 12 (2015), Axel Zutz
Stadt und Raum, 2 (2016)
Autor_in(nen)
Andra Lichtenstein / Flavia Alice Mameli (Hg.)
Buchtitel
Gleisdreieck / Parklife Berlin
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
288
ISBN
978-3-8394-3041-5
DOI
Warengruppe
1725
BIC-Code
RPC JFSG
BISAC-Code
POL002000 SOC026030
THEMA-Code
RPC JBSD
Erscheinungsdatum
2015-07-27
Themen
Raum, Architektur, Stadt
Adressaten
Architektur, Landschaftsarchitektur, Fotografie, Stadtforschung sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Berlin, Gleisdreieck, Urbane Intervention, Landschaftsarchitektur, Partizipation, Stadt, Raum, Stadtplanung, Urban Studies, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung