Öffentlichkeiten und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse

Theoretische Perspektiven und empirische Befunde

Welche Relevanz hat das Drei-Ebenen-Modell von Öffentlichkeit für die Theorie und Empirie der kommunikationswissenschaftlichen Öffentlichkeitsforschung? Die Beiträge des Bandes beschäftigen sich aus einer historischen Perspektive mit Frauenöffentlichkeiten und feministischen Öffentlichkeiten, reflektieren das Wirken politischer Öffentlichkeiten und diskutieren das Verhältnis von Privatem und Öffentlichem im Internet. Darüber hinaus wird das Drei-Ebenen-Modell in den Kontext partizipatorischer und deliberativer Öffentlichkeitsmodelle eingeordnet, und es werden mögliche Weiterentwicklungen vorgeschlagen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seite 1
  2. Editorial

    Seiten 2 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Einleitung: Zur Aktualität des Drei-Ebenen-Modells von Öffentlichkeit

    Seiten 7 - 14
  5. Öffentlichkeit als gesellschaftlicher Selbstverständigungsprozess und das Drei-Ebenen-Modell von Öffentlichkeit. Rückblick und Aus blick

    Seiten 17 - 38
  6. Politische Kommunikationsräume im Internet

    Seiten 39 - 60
  7. Zur öffentlichen Wirksamkeit der deutschen historischen Frauenbewegungen um 1900 - Die Interaktion von Öffentlichkeiten

    Seiten 63 - 78
  8. Der Aufstieg als Niedergang? Eine Analyse der Öffentlichkeitsprozesse rund um politische Frauenzeitschriften in Kaiserreich und Weimarer Republik

    Seiten 79 - 100
  9. Internetöffentlichkeiten und Gender Studies: Von den Rändern in das Zentrum?

    Seiten 101 - 126
  10. Mit welchen Öffentlichkeiten kommunizieren Politikerinnen? Eine vergleichen de Netzwerkanalyse von Social-Media-Auftritten

    Seiten 129 - 150
  11. Von kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten? Zur Dynamik und Theorie von Öffentlichkeiten in sozialen Medien

    Seiten 151 - 174
  12. Zwischen Öffentlichem und Privatem: alltägliche Kommunikationsprozesse im Kontext sozialer Medien

    Seiten 175 - 194
  13. Ebenen der Partizipation in der Auflösung? Das Drei-Ebenen-Modell und Ansätze partizipatorischer Öffentlichkeit im digitalen Zeitalter

    Seiten 197 - 216
  14. Das Mehr-Ebenen-Modell und die Habermas'sche Öffentlichkeitsheorie. Erweiterung, Ergänzung, Probleme

    Seiten 217 - 238
  15. Öffentlichkeitsheorie aus österreichischer Perspektive. Ein Forschungsüberblick unter Berücksichtigung des Drei-Ebenen-Modells von Öffentlichkeit

    Seiten 239 - 262
  16. Künstlerische Interventionen und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse: Das Drei-Ebenen-Modell von Öffentlichkeit in künstlerisch-edukativen Kontexten

    Seiten 265 - 318
  17. Zur Veränderung von Öffentlichkeit(en) in den digitalen Netzen

    Seiten 319 - 334
  18. Verzeichnis der Autor_innen

    Seiten 335 - 338
Mehr
34,99 € *

2017-03-09, 338 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3049-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Elisabeth Klaus

Elisabeth Klaus, Universität Salzburg/Mozarteum Salzburg, Österreich

Ricarda Drüeke

Ricarda Drüeke, Universität Salzburg, Österreich

Besprochen in:
GMK-Newsletter, 4(2017)
Zeitschrift für Volkskunde, 112/2 (2017), Ina Dietzsch
Communicatio Socialis, 4 (2017), Tanja Evers
Autor_in(nen)
Elisabeth Klaus / Ricarda Drüeke (Hg.)
Buchtitel
Öffentlichkeiten und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse Theoretische Perspektiven und empirische Befunde
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
338
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3049-7
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFD JFSJ
BISAC-Code
SOC052000 SOC032000
THEMA-Code
JBCT JBSF JBCT1
Erscheinungsdatum
2017-03-09
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Medien, Zivilgesellschaft
Adressaten
Medien- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Gender Studies, Cultural Studies
Schlagworte
Öffentlichkeit, Medien, Gender Studies, Partizipation, Gegenöffentlichkeit, Feminismus, Zivilgesellschaft, Gender, Mediensoziologie, Digitale Medien, Soziologische Theorie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung