Dominanzkultur reloaded

Neue Texte zu gesellschaftlichen Machtverhältnissen und ihren Wechselwirkungen

Dieser Band versammelt Beiträge, die Geschlecht, Sexualität, Behinderung, Religion, Kultur, Ethnizität und Klasse als machtförmige, verwobene und ambivalent aufeinander bezogene Dimensionen diskutieren. Sie analysieren die Wechselwirkungen struktureller Verhältnisse, diskursiver Formationen und subjektiver Ein- und Umarbeitungen in ihrer Komplexität, Gleichzeitigkeit und Widersprüchlichkeit.

Mit Beiträgen u.a. von Theresia Degener, Sabine Hark, Encarnacion Gutierrez Rodriguez und Nira Yuval-Davis.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 9
  3. Vorwort

    Seiten 10 - 12
  4. Das Werk von Birgit Rommelspacher

    Seiten 13 - 18
  5. Ableism

    Seiten 21 - 34
  6. Der Schwulenkiez

    Seiten 35 - 46
  7. Einblick gewähren in die Welt der Muslime

    Seiten 47 - 58
  8. Germanen, Götter und Gelehrte

    Seiten 59 - 72
  9. Geteilte Erinnerungen

    Seiten 75 - 88
  10. Erinnerungsarbeit an den Porajmos im Widerstreit

    Seiten 89 - 100
  11. Vom Vergessen und Erinnern

    Seiten 101 - 112
  12. Interdependenz von Inklusion und Exklusion - ein sozialwissenschaftlicher Selbstversuch

    Seiten 113 - 126
  13. Entweder Schwarz oder weiblich?

    Seiten 129 - 142
  14. Verflechtungen von Rassismus und Ableism

    Seiten 143 - 154
  15. Vom medizinischen zum menschenrechtlichen Modell von Behinderung

    Seiten 155 - 168
  16. »Hier geht alles ziemlich langsam voran?«

    Seiten 171 - 184
  17. »Doppelte Bestimmung« im Privathaushalt

    Seiten 185 - 198
  18. The Caring Question

    Seiten 199 - 212
  19. Soziale Arbeit im Netz der Macht

    Seiten 215 - 228
  20. Cripping und Queering Soziale Arbeit

    Seiten 229 - 240
  21. Prävention von Rechtsextremismus unter Berücksichtigung von Genderperspektiven

    Seiten 241 - 254
  22. »Wir behandeln alle gleich«: Zwischen Gleichheitsanspruch und Diskriminierungswirklichkeit

    Seiten 255 - 268
  23. Poverty as a Culture of Dominance

    Seiten 269 - 282
  24. Die Vermessung des Schweigens - oder: Was heißt sprechen?

    Seiten 285 - 296
  25. Dialog und dialogisches Denken

    Seiten 297 - 310
  26. Envisioning New Futures

    Seiten 311 - 322
  27. Beleidigungen und Herabsetzungen

    Seiten 323 - 334
  28. »A strong woman doesn't follow - she leads!«

    Seiten 335 - 346
  29. Autor_innen

    Seiten 347 - 352
  30. Backmatter

    Seiten 353 - 354
Mehr
29,99 € *

2015-06-17, 354 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3061-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Iman Attia

Iman Attia, Alice Salomon Hochschule Berlin, Deutschland

Swantje Köbsell

Swantje Köbsell, Alice Salomon Hochschule Berlin, Deutschland

Nivedita Prasad

Nivedita Prasad, Alice Salomon Hochschule Berlin, Deutschland

»Viele Anregungen, Ideen und Gedanken, spannende Analysen und Perspektiven. In der Umsetzung von Inklusion ist der Blick auf gesellschaftliche Strukturen, Gegebenheiten und Bedingungen unerlässlich.«
Sebastian Dolsdorf, http://inklusionswege.de, 10.03.2015
»Ein spannendes Buch, um sich mehr mit den Machtverhältnissen, die die Gesellschaft durchdringen und gestalten, auseinanderzusetzen.«
Urmila Goel, https://andersdeutsch.blogger.de, 26.10.2016
Besprochen in:

www.frauensolidaritaet.org, 11 (2015)
http://inklusionswege.de, Sebastian Dolsdorf
IDA-NRW, 22/2 (2016)
Autor_in(nen)
Iman Attia / Swantje Köbsell / Nivedita Prasad (Hg.)
Buchtitel
Dominanzkultur reloaded Neue Texte zu gesellschaftlichen Machtverhältnissen und ihren Wechselwirkungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
354
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3061-9
DOI
Warengruppe
1727
BIC-Code
JFFM JFSJ JFFN
BISAC-Code
SOC050000 SOC032000 SOC007000
THEMA-Code
JBFQ JBSF JBFH
Erscheinungsdatum
2015-06-17
Auflage
1
Themen
Soziale Ungleichheit, Migration, Geschlecht
Adressaten
Gesellschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften
Schlagworte
Gender, Migration, Rassismus, Behinderung, Intersektionalität, Religion, Kultur, Ethnizität, Soziale Ungleichheit, Postkolonialismus, Gender Studies, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung