Choreografien psychiatrischer Praxis

Eine ethnografische Studie zum Alltag in der Psychiatrie

In einer psychiatrischen Klinik werden Menschen mit schweren psychischen Krisen behandelt. Doch wie wird Psychiatrie eigentlich praktiziert? Wie werden psychische Erkrankungen im Klinikalltag diagnostiziert und behandelt? Und nicht zuletzt: Was bedeutet es, längerfristig mit einer psychischen Erkrankung zu leben?

In ihrer ethnografischen Studie einer Berliner Sozialpsychiatrie geht Martina Klausner diesen Fragen nach und arbeitet heraus, mit welchen Vorstellungen von psychischer Erkrankung und Gesundheit die Behandelnden wie auch die Betroffenen im Alltag umgehen. Es entsteht ein ambivalentes Bild, das die vielfältigen Anstrengungen, gute Behandlung zu leisten, nachzeichnet.

37,99 € *

2015-08-25, 344 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3065-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Martina Klausner

Martina Klausner, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

»Die Autorin macht die Komplexität des Themas deutlich, welche in öffentlichen – besonders medialen – Diskursen oft viel zu kurz kommt: Die Monographie stellt somit nicht nur für WissenschaftlerInnen, sondern auch für Professionelle aus dem Arbeitsfeld der Psychiatrie sowie für Betroffene und deren Umfeld ein relevantes und lesenswertes Buch dar, dem eine breite Rezeption zu wünschen ist.«
Karin Lahoda, Rheinisch-Westfälische Zeitschrift für Volkskunde, 61 (2016)
»Neben dem hohen methodischen Anspruch, den das Buch verfolgt (und auch einlöst) sind die auf den ersten Blick ganz alltäglichen Beobachtungen aus der Klinik das, was das Buch so lesenswert macht.«
Thomas Feltes, Polizei-Newsletter, 10 (2015)
Besprochen in:
ZPID PSYNDEX, 10 (2015)
Autor_in(nen)
Martina Klausner
Buchtitel
Choreografien psychiatrischer Praxis Eine ethnografische Studie zum Alltag in der Psychiatrie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
344
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3065-7
DOI
10.14361/9783839430651
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFH MBS JHB JHMC
BISAC-Code
SOC057000 SOC022000 SOC002010
THEMA-Code
JBFN MBS JHB JHMC
Erscheinungsdatum
2015-08-25
Auflage
1
Themen
Medizin, Körper
Adressaten
(Europäische) Ethnologie, Science and Technology Studies, Psychiatrie sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Sozialpsychiatrie, Psychiatrie, Ethnografie, Care, Wissensanthropologie, Medizin, Körper, Medizinsoziologie, Kulturanthropologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung