Doing Democracy in indigenen Gemeinschaften

Politischer Wandel in Zentralmexiko zwischen Transnationalität und Lokalität

Das Valle del Mezquital in Zentralmexiko wird häufig als unterentwickelt und alten politischen Strukturen verhaftet angesehen. Auf Grundlage intensiver ethnographischer Feldforschung zeigt Gilberto Rescher jedoch, wie hier auf subtile Weise ein politischer Wandel ausgehandelt wird, der Perspektiven für Demokratisierung im Sinne wachsender Möglichkeiten zur Teilhabe eröffnet. Seine Studie geht dem Zusammenspiel der indigenen Akteure mit einer spezifischen Form der Organisation in Dorfgemeinschaften, der starken Präsenz transnationaler Migrationsprozesse und der sich verändernden gesellschaftlichen Positionierung bestimmter sozialer Gruppen – etwa von Frauen oder Jugendlichen – nach.

44,99 € *

2018-09-13, 348 Seiten
ISBN: 978-3-8394-3070-5
Dateigröße: 3.95 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Gilberto Rescher

Gilberto Rescher, Universität Hamburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Gilberto Rescher
Buchtitel
Doing Democracy in indigenen Gemeinschaften Politischer Wandel in Zentralmexiko zwischen Transnationalität und Lokalität
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
348
ISBN
978-3-8394-3070-5
Warengruppe
1731
BIC-Code
JPW JPHV JFFS
BISAC-Code
POL033000 SOC026000
THEMA-Code
JPW JPHV GTQ
Erscheinungsdatum
2018-09-13
Themen
Politik, Zivilgesellschaft
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialanthropologie, Migrationsforschung, Entwicklungsforschung, Lateinamerikaforschung
Schlagworte
Entwicklung, Migration, Transnationalisierung, Transnationalität, Translokalität, Demokratisierung, Politischer Wandel, Qualitative Methoden, Mexiko, Valle Del Mezquital, Zivilgesellschaft, Politik, Demokratie, Globalisierung, Entwicklungsoziologie, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung