Inszenierung und Politik

Szenografie im sozialen Feld

Szenografische Entwurfsvorgaben bieten Gestaltungs- und Handlungsanweisungen zur Deutung und Handhabung im sozialen Feld.

Gerade weil der szenografische Entwurf vom Funktionszusammenhang der Dinge absehen und auf das Utopische sich richten kann, wird er zur Offerte vielfacher Interpretation und seine Umsetzung zum Prüfstein von Freiheit.

Welche Freiheit aber lässt die Inszenierung im sozialen Feld zu, wenn sie sich freiwillig als alternativlos geltenden Sach- und Handlungszwängen und einer entsprechenden Politik unterwirft?

»Inszenierung und Politik« fragt nach der Macht der einschlägigen Strategien und der Kraft ästhetischer Verführung. Aus unterschiedlichen Fachrichtungen beleuchten die Beiträge Inszenierungen, die sich als »Politik« in Szene setzen, aber nur die Simulation qualifizierten politischen Handelns offenbaren.

34,99 € *

2015-08-18, 346 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3105-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ralf Bohn

Ralf Bohn FH Dortmund, Deutschland

Heiner Wilharm

Heiner Wilharm, Fachhochschule Dortmund, Deutschland

»Wer [...] Spaß an Theorie hat, bekommt einen umfassenden Eindruck vom politischen (Schau-)Spiel.«
Mathias Gschwendner, AKP, 6 (2016)
Besprochen in:
Kunstbulletin, 1-2 (2016)
Autor_in(nen)
Ralf Bohn / Heiner Wilharm (Hg.)
Buchtitel
Inszenierung und Politik Szenografie im sozialen Feld
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
346
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3105-0
DOI
10.14361/9783839431054
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
2015-08-18
Auflage
1
Themen
Medien, Politik, Kunst
Adressaten
Medientheorie, Medien-, Politik- und Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften, Architektur, Raumwissenschaft, Szenografie
Schlagworte
Medien, Inszenierung, Politik, Philosophie, Kultur, Architektur, Kunst, Szenografie, Medienästhetik, Politische Kunst, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung