Die Spur des Geldes in der Prähistorischen Archäologie

Mäzene – Förderer – Förderstrukturen

Die Finanzierung archäologischer Forschung, Denkmalpflege und Museumspraxis variiert seit jeher erheblich und reicht von Einzelspenden interessierter Laien über Ausgrabungsbudgets wissenschaftlicher Institute und Denkmalämter bis hin zu staatlichen Großforschungsprogrammen. Jedoch stellt sich nicht nur bei privaten Mäzenen oder politischen Akteuren, sondern bei jeder Förderung von Wissenschaft die Frage nach der Motivation der Fördernden. Die Beiträge des Bandes untersuchen exemplarisch, welche Ziele mit der Finanzierung und anderweitigen Unterstützung der Archäologie im 20. Jahrhundert verfolgt wurden und wie sich das auf die geförderten Projekte und beteiligten Forscher und Forscherinnen auswirkte.

34,99 € *

2016-03-02, 318 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3113-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Susanne Grunwald

Susanne Grunwald, Berlin, Deutschland

Uta Halle

Uta Halle, Universität Bremen, Deutschland

Dirk Mahsarski

Dirk Mahsarski, Universität Bremen, Deutschland

Karin Reichenbach

Karin Reichenbach, Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas, Leipzig, Deutschland

Besprochen in:

StiftungsManager, 47 (2016)
Buchtitel
Die Spur des Geldes in der Prähistorischen Archäologie Mäzene – Förderer – Förderstrukturen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
318
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3113-5
DOI
10.14361/9783839431139
Warengruppe
1556
BIC-Code
HBLW HBJD
BISAC-Code
HIS037070 HIS014000
THEMA-Code
NHD
Erscheinungsdatum
2016-03-02
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Erinnerungskultur
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Archäologie, Museologie, Politologie, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Archäologie, Prähistorie, Prähistorische Archäologie, Wissenschaftsgeschichte, Nationalsozialismus, Ahnenerbe der SS, Heinrich Himmler, DDR, Polen, Kulturgeschichte, Erinnerungskultur, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Deutsche Geschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung