Wandel im Journalismus autoritärer Regime

Das Beispiel Jordanien

Wie verändert sich Journalismus in autoritären Regimen angesichts technischer, wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen? Inwieweit können Medienakteure Wandel anstoßen? Mit welchen Mitteln versucht das Regime, steuernd einzugreifen?

Judith Pies beantwortet diese Fragen anhand einer detaillierten Beobachtung des Journalismus in Jordanien. Sie beschreibt die Entwicklung professioneller Normen von 1989 bis 2007, analysiert die dahinter stehenden Akteure und bewertet ihre Relevanz für die journalistische Arbeit. Die so entstandene Pionierarbeit ist für Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen, die sich mit dem Nahen Osten oder mit Medienentwicklungen befassen, gleichermaßen aufschlussreich.

49,99 € *

2015-09-02, 418 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3139-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Judith Pies

Judith Pies, TU Dortmund, Deutschland

»Die Untersuchung ist [...] nicht nur für Wissenschaftler_innen mit Fokus auf die Region oder die Medien interessant, sondern kann auch als Beispiel für eine geistreiche und produktive Methodik gelesen werden.«
Sven-Jacob Sieg, Portal für Politikwissenschaft, 03.03.2016
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 11 (2015)
Autor_in(nen)
Judith Pies
Buchtitel
Wandel im Journalismus autoritärer Regime Das Beispiel Jordanien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
418
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3139-5
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFD JHB JP
BISAC-Code
SOC052000 POL010000 SOC026000 POL000000
THEMA-Code
JBCT JHB JP
Erscheinungsdatum
2015-09-02
Auflage
1
Themen
Medien, Politik
Adressaten
Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Regionalwissenschaften Nahost sowie Praktiker_innen im Bereich der Medienentwicklungszusammenarbeit
Schlagworte
Medien, Journalismus, Wandel, Reform, Jordanien, Naher Osten, Autoritarismus, Politik, Mediensoziologie, Politische Soziologie, Politikwissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung