Institutionelle Identität im Wandel

Zur Geschichte des Instituts für Physik der Atmosphäre in Oberpfaffenhofen

Luftverschmutzung, Wetterbeeinflussung und Klimaveränderung stellen seit Ende des Zweiten Weltkrieges neue Herausforderungen an die sich rasant entwickelnden Atmosphärenwissenschaften. Zudem haben technologische Innovationen wie Düsenflugzeuge, Radar und Computermodelle das Spektrum der Forschungsmethoden verändert und erweitert. Welche Auswirkungen hatte dies auf ein wissenschaftliches Institut, das sich der Erforschung der Atmosphäre verschrieben hatte?

In ihrer Analyse des Instituts für Physik der Atmosphäre

(IPA) zeigt Dania Achermann, wie wichtig Probleme der Atmosphäre geworden sind und welche Rolle die institutionelle Identität für die Entwicklung und das Überleben des IPA spielte.

39,99 € *

2016-02-10, 312 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3142-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Dania Achermann

Dania Achermann, Aarhus Universitet, Dänemark

Autor_in(nen)
Dania Achermann
Buchtitel
Institutionelle Identität im Wandel Zur Geschichte des Instituts für Physik der Atmosphäre in Oberpfaffenhofen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
312
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3142-5
DOI
Warengruppe
1724
BIC-Code
PDR PDX
BISAC-Code
SCI075000 SCI034000
THEMA-Code
PDR PDX
Erscheinungsdatum
2016-02-10
Auflage
1
Themen
Wissenschaft
Adressaten
Wissenschaftsgeschichte, Atmosphärenwissenschaften, Cold War Studies, Umweltgeschichte, Organisationssoziologie
Schlagworte
Geschichte 1950-1990, Deutschland, Luftfahrt, Meteorologie, Kalter Krieg, Klimawandel, Institut für Physik der Atmosphäre (IPA), Wissenschaft, Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsgeschichte, Organisationssoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung