Manifestationen im Entwurf

Design – Architektur – Ingenieurwesen

Den im Entwurfsprozess entwickelten Artefakten wird ebenso wie den Dingen unserer gestalteten Welt noch zu wenig öffentliche und wissenschaftliche Aufmerksamkeit geschenkt. Dieser Band behandelt die epistemische Rolle der im Entwerfen entstehenden Manifestationen, die Intentionen, Methoden und kreative Prozesse lesbar machen. Die Beiträge über und aus Design, Architektur und Ingenieurwesen stellen eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme dar, um nach einer neuen, disziplinenübergreifenden Perspektive des Entwerfens im Spannungsfeld von analogen und digitalen Planungs- und Technisierungsprozessen zu fragen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 5
  2. Inhalt

    Seiten 6 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 24
  4. Forschungsperspektiven und interdisziplinäre Positionen zu Manifestationen im Entwurf

    Zur Rolle von Entwürfen, Zeichnungen und Modellen im Konstruktionsprozess von Ingenieuren. Eine theoretische Skizze

    Seiten 27 - 64
  5. "Künstler" oder Wissenschaftler oder beides: Was ist der Konstrukteur?

    Seiten 65 - 94
  6. Design the Future - Mind the Past

    Seiten 95 - 112
  7. Epistemische Praktiken in Gestaltungsund Herstellungsprozessen

    "Die menschliche Arbeit, die in den Dingen steckt": Peter Zumthors Werkzeichnungen Ende der 1980er Jahre

    Seiten 115 - 128
  8. Architecture from nothing

    Seiten 129 - 140
  9. Der Entwurf als Objekt. Methodenzirkulation zwischen Kunst und Design

    Seiten 141 - 162
  10. Manifestationen des Instabilen. Interaktive Environments und die Agency des Materials

    Seiten 163 - 182
  11. Forschungsstudien zur Wissensproduktion zwischen reproduzierbarer Rationalität und individueller Deutung

    Grids. Projektdokumentationen als Denkinstrument

    Seiten 185 - 216
  12. Gegenstand und Gebrauch

    Seiten 217 - 238
  13. Gestenräume. Virtuelles Skizzieren, Modellieren und Verhandeln

    Seiten 239 - 268
  14. Zur Perspektivität von Modellen

    Modellbegriffe als Elemente der Modellierung

    Seiten 271 - 286
  15. Die Erfahrung mit lebensgroßen Modellen im Entwurfsprozess

    Seiten 287 - 316
  16. Wie man dem toten Hasen die Häuser erklärt

    Seiten 317 - 342
  17. Epilog

    Das Drama der Architektur in einer Welt der Daten

    Seiten 345 - 378
  18. Autorinnen und Autoren

    Seiten 379 - 384
  19. Backmatter

    Seiten 385 - 388
Mehr
29,99 € *

2016-05-27, 388 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3160-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thomas H. Schmitz

Thomas H. Schmitz, RWTH Aachen, Deutschland

Roger Häußling

Roger Häußling, RWTH Aachen, Deutschland

Claudia Mareis

Claudia Mareis, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel, Schweiz

Hannah Groninger

Hannah Groninger, RWTH Aachen, Deutschland

»Hovestadt vermag mit seinem Entwurf die Leser in eine Art Publikum zu verwandeln, das auch ohne tiefe Werkkenntnis der jeweils Zitierten im Verlauf der Lektüre dennoch an Erkenntnis gewinnen kann. Mithilfe des Making-of-Charakters entsteht gewissermaßen eine Entwurfsmanifestation in Anwendung.«
form, 268 (2016)
Besprochen in:

Fraunhofer IRB, 6 (2016)
Buchtitel
Manifestationen im Entwurf Design – Architektur – Ingenieurwesen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
388
Ausstattung
kart., Klebebindung, 37 SW-Abbildungen, 38 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-3160-9
DOI
Warengruppe
1585
BIC-Code
AK AM
BISAC-Code
DES008000 ARC010000
THEMA-Code
AK AM
Erscheinungsdatum
2016-05-27
Auflage
1
Themen
Design, Architektur
Adressaten
Ingenieurwesen, Architektur, Architekturtheorie, Design, Designtheorie, Techniksoziologie, Kunst, Kulturwissenschaften
Schlagworte
Entwerfen, Wissensobjekte, Architektur, Architekturtheorie, Design, Designtheorie, Ingenieurwesen, Werkzeuge, Bild, Gestaltung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung