Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 1, Heft 2/2015

Die »Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft« ist das neue Forum der Kollektivwissenschaft. Diese noch junge Disziplin lenkt den Blick auf das Kollektiv als Kulturträger und dient damit zum einen der praktischen Kulturforschung und gewährt zum anderen neuartige Einblicke in das Wesen des Sozialen. Der weit gefasste Begriff des Kollektivs tritt an die Stelle der traditionellen Gruppen- und Gesellschaftskonzepte und macht bisher verborgene Schichten menschlicher Gemeinschaftlichkeit zugänglich.

Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich, wobei sich Themen- und Tagungshefte abwechseln.

Heft 2 mit dem Schwerpunkt »Recht, Kultur, Normativität« lotet das Verhältnis von Recht und Kultur aus. Juristische, kulturwissenschaftliche und soziologische Beiträge behandeln hierzu grundsätzliche Fragen zu Handlungstheorie, Verhaltenssteuerung und Rechtsvergleich sowie spezielle Themen wie rituelle Knabenbeschneidung, Zwangsehe oder das Verhältnis von Recht und Islam.

34,99 € *

2015-10-12, 188 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3163-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft der Universität Regensburg, Deutschland

Jan-Christoph Marschelke

Jan-Christoph Marschelke, Universität Regensburg, Deutschland

... mit Jan Marschelke

1. Warum eine Zeitschrift zu diesem Thema?

›Recht und Kultur‹ ist zwar eine beliebte Verbindung (und Gegenüberstellung), aber sie wird allzu häufig nur schlagwortartig gebraucht. Dabei ist dieser Nexus entscheidend, wenn wir verstehen möchten, wie menschliches Handeln funktioniert, warum wer wem gehorcht, wie im kollektiven Chaos soziale Ordnung entsteht und Wandel dennoch möglich bleibt. Das ist umso interessanter, bedenkt man die sozialen Effekte von Migration und Interkulturalität.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihre Zeitschrift?

Innovativ sind Schwerpunktsetzung und Zusammenstellung. Recht und Verhalten hat man häufig aufeinander bezogen, ebenso Kultur und Handlung. Der Schwerpunkt dieses Bandes jedoch bringt alle drei – Recht, Kultur, Handlung – zusammen. In der Zusammenstellung haben wir diesen kulturtheoretischen Fokus um rechtswissenschaftlich-normative Blickwinkel ergänzt. Recht ist nicht nur Teil eines kulturellen Sinnsystems, es ist selbst eines. Will man es verstehen, darf man es nicht nur von außen betrachten.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Eine häufig zu hörende Kritik am auf alles zugreifenden Kulturparadigma ist: Es neigt dazu, rechtliche und ökonomische Zwänge aus seinen Beschreibungen und Erklärungen auszublenden. Die Hinwendung zum Recht kann dem ein Stück weit abhelfen. Umgekehrt bleibt es eine ewig junge Herausforderung für die Rechtswissenschaft, das Recht nicht nur als juristisches sondern als soziokulturelles Phänomen zu begreifen. Recht ist ein Sinnsystem, aber kein von seiner Umwelt getrenntes.

4. Mit wem würden Sie Ihre Zeitschrift am liebsten diskutieren?

Mit denjenigen Lesern, die nach der Lektüre sagen: ›Wir sollten für eine Fortsetzung sorgen!‹ Denn es besteht kein Zweifel, dass Fortsetzungen wünschenswert sind. Wenn wir normativ Rechtsstaatlichkeit für unentbehrlich halten, müssen wir deskriptiv verstehen, wie Recht von Menschen für (oder gegen) Menschen gemacht wird, und inwiefern es Teil ihres sozialen Handelns ist.

5. Ihre Zeitschrift in einem Satz:

Menschen machen Kulturen machen Rechtsordnungen machen Kulturen machen Menschen.

Buchtitel
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft Jg. 1, Heft 2/2015
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
188
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3163-0
DOI
10.14361/zkkw.2015.1.issue-2
Warengruppe
3510
BIC-Code
JFC
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JBCC
Erscheinungsdatum
2015-10-12
Auflage
1
Themen
Kultur
Adressaten
Interkulturelle Kommunikation, Soziologie, Interkulturelle Psychologie, Sprachwissenschaften, Rechtswissenschaften
Schlagworte
Kultur, Kollektiv, Kollektivwissenschaft, Zeitschrift, Gesellschaft, Kulturtheorie, Cultural Studies, Soziologische Theorie, Kulturanthropologie, Kulturwissenschaft, Interkulturalität, Kultursoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung