Bildung anführen

Über Hochschulmanagement nach der Bologna-Reform

Kompetenz, Vernetzung, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung – markante Begriffe, die vor dem Hintergrund der Bologna-Reform für die Hochschule eine erhöhte Bedeutung erhalten haben. Doch was bedeuten diese eigentlich konkret für die Leitung einer heutigen (Fach-)Hochschule und vor welche neuen Probleme bzw. Herausforderungen stellen diese Veränderungen das Präsidium?

Auf diese und weitere Fragen antwortet der Beate Rennen-Allhoff (2001–2015 Rektorin bzw. Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld) gewidmete Band anhand von unterschiedlichen Schwerpunkten – darunter Wissenschaftspolitik und Hochschulmanagement, Studium und Lehre, Gender Diversity – und bietet damit einen informativen Einblick in die immer komplexer werdenden Tätigkeitsfelder des heutigen Hochschulmanagements.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 9
  3. Grußwort

    Seiten 10 - 13
  4. Grußwort und Dank

    Seiten 14 - 17
  5. »Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit.«1 Beate Rennen-Allhoff zu Ehren

    Seiten 18 - 39
  6. Was übrig bleibt. Das hochschulpolitische Ringen um Bildungsverständnis

    Seiten 40 - 57
  7. Feigenblatt der Politik? Expertenkommissionen und Wissenschaftsorganisation

    Seiten 58 - 75
  8. Vernetzte Hochschulen. Die Rolle der Landesrektorenkonferenz

    Seiten 76 - 87
  9. Hochschule im Wandel. Studienangebote und ihre Finanzierung

    Seiten 88 - 105
  10. Hochschule früher und heute. Wechsel in der Wissenschaftsorganisation

    Seiten 106 - 121
  11. Wirtschaft, Wissenschaft und berufliche Bildung in Ostwestfalen

    Seiten 122 - 135
  12. Studierende fördern - OWL stärken. Die Stiftung Studienfonds OWL

    Seiten 136 - 155
  13. Qualität und Kompetenzen in der Hochschulausbildung

    Seiten 156 - 187
  14. Lehre, die ankommt. Das Netzwerk Hochschuldidaktische Weiterbildung NRW

    Seiten 188 - 215
  15. Vom Modell zum etablierten Angebotsformat. Das Verbundstudium der Fachhochschulen NRW

    Seiten 216 - 231
  16. Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement auf der Ebene der Studiengänge

    Seiten 232 - 249
  17. Perspektiven für Frauen und Männer. Das Kompetenzzentrum Technik- Diversity-Chancengleichheit

    Seiten 250 - 263
  18. Auf dem Weg zur geschlechtergerechten Hochschule

    Seiten 264 - 277
  19. Potentiale, Paradoxien und Perspektiven. Gesundheitsberufe zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung

    Seiten 278 - 299
  20. Innovationen in Pflege und Gesundheit im Spiegel der Forschung

    Seiten 300 - 323
  21. Die einphasige Pflegelehrerinnen- und Pflegelehrerbildung

    Seiten 324 - 343
  22. Zum guten Schluss: ein Dank

    Seiten 344 - 358
  23. Backmatter

    Seiten 359 - 362
Mehr
39,99 € *

2015-09-16, 362 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3195-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Andreas Beaugrand

Andreas Beaugrand, Fachhochschule Bielefeld, Deutschland

Besprochen in:
wissenschaftsmanagement, 4-5 (2015)
Autor_in(nen)
Andreas Beaugrand (Hg.)
Buchtitel
Bildung anführen Über Hochschulmanagement nach der Bologna-Reform
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
362
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3195-1
DOI
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNMN PDR
BISAC-Code
EDU036000 SCI075000
THEMA-Code
JNM PDR
Erscheinungsdatum
2015-09-16
Auflage
1
Themen
Bildung, Wissenschaft
Adressaten
Gesundheitswissenschaften, Didaktik, Hochschulorganisation, Wissenschaftsorganisation, Hochschulgesetzgebung, Hochschulpolitik, Bildung
Schlagworte
Wissenschaft, Bildung, Hochschulpolitik, Bologna-Prozess, Hochschulorganisation, Universität, Wissenschaftssoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung