Jörg Zirfas (Hg.)

Arenen der Ästhetischen Bildung

Zeiten und Räume kultureller Kämpfe

Seit der Antike finden wir Kämpfe um die Ästhetische Bildung, die sowohl theoretisch als auch praktisch ausgetragen werden. In den Arenen Ästhetischer Bildung stehen nicht nur Künste, Machtverhältnisse und wissenschaftliche Legitimationsmuster, sondern vor allem Menschen und ihre Bildungsprozesse auf dem Spiel. Dieser Band zeigt auf, dass die Debatten um die alte und die neue Kunst, die Diskussionen um die Zuschauer oder die Ambivalenzen der Bildkommunikation als Kämpfe um Ästhetische Bildung geführt wurden und werden. Kein sozialer Ort scheint hierbei ausgenommen, wie Beiträge zum Gottesdienst, zum Schaufenster oder zu Palliativstationen verdeutlichen. Dabei zeigt sich, dass die Bildung im Umgang mit Kultur und Ästhetik tiefgreifende Wirkungen haben kann. Deshalb werden diese Auseinandersetzungen um die Ästhetische Bildung so heftig geführt.

29,99 € *

2015-10-19, 228 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3230-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jörg Zirfas

Jörg Zirfas, Universität zu Köln, Deutschland

... mit Jörg Zirfas

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Weil die Thematik des Buches hochaktuell ist. Ästhetische und kulturelle Bildung sind zur Zeit in aller Munde; man könnte durchaus auch von einem Hype sprechen. In diesen Debatten zeigt sich, dass der Streit um Ästhetische Bildung auch ein Inszenierungs- und Kampfplatz ist: Es geht um dabei um Deutungshoheiten und institutionelle Strukturen, um didaktische Konzepte und auch um die Effekte ästhetischer Bildung.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch eröffnet neue Perspektiven auf die Thematik der Arena der Ästhetischen Bildung auf verschiedenen Ebenen: Es bietet methodisch-begriffliche Präzisierungen, historische Beispiele und Entwicklungen, institutionelle Grundlagen und Strukturen und nicht zuletzt auch interkulturelle Vergleichsmöglichkeiten in Bezug auf die Ästhetische Bildung.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die aktuellen Forschungsdebatten sind oftmals stark an den Effekten Ästhetischer Bildung in der Schule interessiert. Dabei geraten einerseits Prozesse der informellen und non-formalen Ästhetischen Bildung etwas aus dem Blick; anderseits wird die begriffliche, die historische und die interkulturell-vergleichende Forschung vernachlässigt; und schließlich werden auch spezifische Aspekte der Ästhetischen Bildung wie Körperlichkeit, Bildlichkeit, Sinnlichkeit gelegentlich unterschlagen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Tom Braun, Cornelie Dietrich, Max Fuchs, Wolfgang Schneider, Kristin Westphal, Christoph Wulf und Wolfgang Zacharias.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Ästhetische Bildung war und ist ein Kampfplatz mit unterschiedlichen Akteuren, Einsätzen, Zielen und Methoden.

Autor_in(nen)
Jörg Zirfas (Hg.)
Buchtitel
Arenen der Ästhetischen Bildung Zeiten und Räume kultureller Kämpfe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
228
Ausstattung
kart., farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3230-9
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA JNF JNMN
BISAC-Code
EDU040000 EDU034000 EDU036000
THEMA-Code
JNA JNF JNM
Erscheinungsdatum
2015-10-19
Auflage
1
Themen
Ästhetik, Bildung
Adressaten
Geisteswissenschaften, Sozial- und Kulturwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Kunstwissenschaften
Schlagworte
Ästhetik, Ästhetische Bildung, Kultur, Arena, Bildung, Kunst, Macht, Bildungstheorie, Bildungspolitik, Universität, Bildungssoziologie, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung