Stadtgeschichten – Beiträge zur Kulturgeschichte osteuropäischer Städte von Prag bis Baku

25 Jahre Mauerfall und zehn Jahre EU-Osterweiterung – diese politisch bedeutsamen Ereignisse haben auch die historische Osteuropaforschung grundlegend verändert. Wie sehr die Beiträger_innen des Bandes infolgedessen durch die Etablierung der Historischen Kulturwissenschaften, die Öffnung vorher verschlossener Archive und nicht zuletzt vorher ungekannter Reisefreiheiten profitiert haben, zeigen ihre Stadtgeschichten: Auf der Basis kulturhistorischer Fragestellungen etwa zur Musealisierung und Monumentalisierung, zur Repräsentativität oder zur Multikulturalität im osteuropäischen urbanen Raum geben sie Einblicke in die Geschichte von Metropolen wie Prag, Baku, Moskau oder St. Petersburg und regionalen Zentren wie Lemberg oder Irkutsk.

34,99 € *

2016-03-01, 316 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3274-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Benjamin Conrad

Benjamin Conrad, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

Lisa Bicknell

Lisa Bicknell, Universität Mainz, Deutschland

... mit Lisa Bicknell und Benjamin Conrad

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

»Stadtgeschichten« ist ein Sammelband im eigentlichen Sinne. Unser Ziel war es, Wissen und Eindrücke, das Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ›vor Ort‹ in den diversen Metropolen und Großstädten Osteuropas erworben hatten, für ein breites Publikum zugänglich zu machen. Die so gesammelten Aufsätze verschriftlichen somit Fach- und Expertenwissen über einen Aspekt aus der Stadtgeschichte des jeweiligen Ortes, das dem Leser durch die üblichen Publikationswege verborgen geblieben wäre.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch bietet für Fachleute und Laien neue Einblicke in kulturhistorischen Aspekte der Stadtgeschichte, jenseits von Gesamtdarstellungen und Reiseführern. Es zeigt die Schnittstelle zwischen Exkursion, Studium und der Entwicklung eines Forschungsthemas auf und ist somit für Studierende, Lehrkräfte wie auch Fachleute interessant.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Alle Aufsätze haben einen dezidiert kulturhistorischen Fokus und reflektieren somit die neue Forschungskultur, die nicht zuletzt durch die Öffnung der Archive in den untersuchten Metropolen möglich geworden ist. Da sich alle Themen am Randbereich oder außerhalb des Forschungsfokus der Autoren befinden, wären die vorgestellten Ergebnisse in anderen Formaten womöglich untergegangen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Das Buch richtet sich an alle, die Geschichte ›vor Ort‹ erleben oder betreiben möchten. Besonderes interessieren würden uns die Eindrücke von Lehrenden in Schule und Hochschule, welche unser Buch als Inspiration für Exkursionen verwenden möchten.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Unser Buch sammelt einzigartige Einblicke in diverse Metropolen Osteuropas, welche dem Leser ohne dieses Publikationsformat gänzlich verborgen geblieben wären.

»Für anregende Stadtgeschichte(n) und Exkursionsempfehlungen ist das Buch zweifelsohne empfehlenswert.«
Natalja Salnikova, dérive, 67 (2017)
»Das Buch beleuchtet neue kulturhistorische und politische Aspekte der Stadtgeschichte und macht Lust, sofort die Koffer zu packen.«
competition, 17 (2016)
»Einzigartige kulturhistorische Reportagen, die sich nicht nur gut lesen, sondern auch weiterführendes Interesse wecken.«
Katarzyna Woniak, Bohemia, 56/2 (2016)
Besprochen in:
Fraunhofer IRB, 8 (2016)
vhw Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 4 (2016)
Nordost-Archiv, 25 (2016), Jan Musekamp
Forum Politikunterricht, 21.06.2016, Wolfgang Berg
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, 67/2 (2018), Martin Munke
Autor_in(nen)
Benjamin Conrad / Lisa Bicknell (Hg.)
Buchtitel
Stadtgeschichten – Beiträge zur Kulturgeschichte osteuropäischer Städte von Prag bis Baku
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
316
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3274-3
DOI
10.14361/9783839432747
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB HBJD
BISAC-Code
HIS054000 HIS010010
THEMA-Code
NHTB NHD
Erscheinungsdatum
2016-03-01
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Europa, Stadt
Adressaten
Geschichte, Kulturwissenschaften, Museologie, Osteuropastudien
Schlagworte
Lokalgeschichte, Osteuropa, Russland, Baltikum, Kaukasus, Europa, Kulturgeschichte, Stadt, Osteuropäische Geschichte, Sozialgeschichte, Urban Studies, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung