Sentimentale Urbanität

Die gestalterische Produktion von Heimat

Heimat als Allegorie von Identität versöhnt auf einzigartige Weise das Rationale mit dem Emotionalen. 1977 nahm sich der Künstler Daniel Spoerri dieses besondere Verhältnis zum Vorbild für die Entwicklung seines Musée Sentimental und eine damit verknüpfte städtische Identitätsarbeit. Die Gestalterin Anne Caplan überträgt die von Spoerri entwickelte Methode zur Sentimentalisierung auf den Designprozess, um so mittels Gestaltung ein individuelles Alltagsgedächtnis für städtische Identitäten im Ruhrgebiet fruchtbar zu machen.

39,99 € *

22. Dezember 2015, 332 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3299-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anne Caplan

Anne Caplan, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland

Besprochen in:

Planerin, 1 (2016)
Fraunhofer IRB, 4 (2016)
Tumult, 3 (2016), Christian J. Grothaus
Autor*in(nen)
Anne Caplan
Buchtitel
Sentimentale Urbanität Die gestalterische Produktion von Heimat
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
332
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-3299-6
DOI
10.14361/9783839432990
Warengruppe
1585
BIC-Code
AK JFSG
BISAC-Code
DES008000 SOC026030
THEMA-Code
AK JBSD
Erscheinungsdatum
22. Dezember 2015
Auflage
1
Themen
Stadt, Design
Adressaten
Kunst- und Designwissenschaft, Stadtforschung, Soziologie, Kulturwissenschaft, Museologie
Schlagworte
Musée Sentimental, Designforschung, Heimat, Erinnerungskultur, Stadtforschung, Alltagskultur, Design, Stadt, Urban Studies, Kultursoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung