Bildnerisches Denken

Eine Theorie der Bilderfahrung

Wie erfahren wir Bilder? Zur Beantwortung dieser Frage muss man wissen, was Bilder sind: Sie entstehen erst durch eine bestimmte Betrachtung – genauer: durch ein bestimmtes Denken in der Betrachtung –, dem »Bildnerischen Denken«. Dieses Denken ist verantwortlich für alle Arten von Bilderfahrung – im Rezipieren und Produzieren von Bildern ebenso wie beim Vorstellen von »mentalen Bildern«.

Im Unterschied zu vielen bildwissenschaftlichen Theorien nimmt Goda Plaums Modell des Bildnerischen Denkens alle diese Prozesse in den Blick und zeigt deren inneren Zusammenhang auf. Dadurch wird nicht nur das Phänomen Bild umfassend erklärt, sondern auch der meist auf Paul Klee zurückgeführte Begriff »Bildnerisches Denken« zum ersten Mal präzise definiert.

34,99 € *

2016-07-12, 328 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3331-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Goda Plaum

Goda Plaum, Universität Regensburg, Deutschland

Besprochen in:

Deutsche Gesellschaft für Photographie e.V., 9 (2016)
Autor_in(nen)
Goda Plaum
Buchtitel
Bildnerisches Denken Eine Theorie der Bilderfahrung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
328
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3331-3
DOI
10.14361/9783839433317
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA JFD HPN
BISAC-Code
ART009000 SOC052000 PHI001000
THEMA-Code
ABA JBCT QDTN
Erscheinungsdatum
2016-07-12
Auflage
1
Themen
Bild, Ästhetik
Adressaten
Bildwissenschaft, Philosophie, Kunsterziehung, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Medienphilosophie
Schlagworte
Bildnerisches Denken, Bild, Bilderfahrung, Bildrezeption, Bildbetrachtung, Paul Klee, Kunsterziehung, Ästhetik, Bildwissenschaft, Medienphilosophie, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung