Identität als Ereignis

Zur Neufindung eines Begriffs

Der Begriff der Identität, ehemals viel diskutiert, scheint heute an Sprengkraft verloren zu haben. Die Gründe hierfür sind wohl darin zu suchen, dass Medialität mittlerweile an die Stelle von Anthropozentrik und Subjektzentrierung getreten ist.

Daher wird hier erstmals ein Identitätsbegriff vorgeschlagen und entwickelt, der nicht mehr der Kontinuitätsvorstellung folgt, sondern den Ereignischarakter von Identität hervorhebt und der daher für Philosophie und Sozialwissenschaften gleichermaßen anschlussfähig ist.

49,99 € *

2016-02-23, 396 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3391-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kurt Röttgers

Kurt Röttgers, FernUniversität in Hagen, Deutschland

»Hilfreich für Theaterpädagog*innen.«
Florian Vaßen, Zeitschrift für Theaterpädagogik, 10 (2017)
Besprochen in:
FernUni Perspektive, 56 (2016)
Autor_in(nen)
Kurt Röttgers
Buchtitel
Identität als Ereignis Zur Neufindung eines Begriffs
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
396
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3391-7
DOI
10.14361/9783839433911
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS
BISAC-Code
PHI034000
THEMA-Code
QDTS
Erscheinungsdatum
2016-02-23
Auflage
1
Themen
Sozialität
Adressaten
Philosophie, Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften, Medienwissenschaften
Schlagworte
Identität, Kommunikation, Medium, Dialektik, Ereignis, Sozialität, Sozialphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung