Bildung als Integrationstechnologie?

Neue Konzepte für die Bildungsarbeit mit Geflüchteten

Die Aufgabe der Integration von Geflüchteten in Deutschland stellt unser Bildungssystem mehr denn je auf den Prüfstand. Dies wird evident, wenn man jüngere nationale und internationale Studien zur Situation von MigrantInnen in Bildungsinstitutionen und im Übergang zur Ausbildung in den Blick nimmt, die die verminderten Erfolgsaussichten und vielfältigen Benachteiligungen von Menschen mit Migrationshintergrund aufzeigen.

Anselm Böhmer diskutiert die Vielzahl entsprechender empirischer Befunde sowie die ihnen zugrunde liegenden Bildungskonzepte und schlägt konkrete Maßnahmen zum Abbau von institutioneller Diskriminierung im Bildungswesen und zur Beförderung der Integration von Geflüchteten durch Bildungsprozesse vor.

14,99 € *

2016-09-23, 120 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3450-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Anselm Böhmer

Anselm Böhmer, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland

... mit Anselm Böhmer

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Bildung wird oft als ›Schlüssel für die Integration Geflüchteter‹ verstanden. Diese These greift das Buch auf, prüft sie empirisch – und zeigt, wie die Inklusion Geflüchteter theoretisch begründet und praktisch umgesetzt werden kann.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Bildung kann tatsächlich zur Inklusion Geflüchteter führen – wenn die Bedingungen berücksichtigt werden, die im deutschen Bildungssystem bislang zur Herstellung sozialer Ungleichheit beitragen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Das Thema der Geflüchteten ist aktuell in vielfältigen Forschungsfeldern präsent, auf die das Buch Bezug nimmt. Dabei bietet es eine grundlegende Synthese von zentralen Befunden und entwickelt daraus Antworten für die Praxis in Bildungseinrichtungen und Kommunen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Zuallererst mit Geflüchteten selbst sowie mit Lehrer_innen, Schulleitungen, Bildungsplaner_innen und den Sozialarbeiter_innen, die mit Geflüchteten tagtäglich im Kontakt sind.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Bildung trägt zur Inklusion Geflüchteter bei – sofern aus früheren Fehlern gelernt und Inklusion als Prozess von Mehrfachzugehörigkeiten verstanden wird.

»Böhmers Essay liefert anregende Impulse hinsichtlich eines (neuen) Umgangs mit Migration in der Bildungsarbeit, ohne dabei – wie so häufig – die Analyse auf den ›natio-ethnokulturellen Hintergrund‹ der Migrationssubjekte und diesbezüglich vorgenommene Problematisierungen zu fixieren.«
Ellen Kollender, Erziehungswissenschaftliche Revue, 1 (2017)
»Eine aufschlussreiche Untersuchung; für Lehrer und andere Pädagogen, Fachleute, die mit Migranten zu tun haben, Politiker und alle Interessierten.«
Reinhold Heckmann, ekz, 7 (2017)
»Eine systemkritische Mahnung vor einfachen Lösungen.«
Jörg Schlömerkemper, PÄDAGOGIK, 2 (2017)
»Mit der Einführung des Begriffs und der Handhabe von Subversion öffnet Anselm Böhmer beim schwierigen und kontroversen Diskurs über gesellschaftliche Integration und Inklusion eine erweiterte Blickrichtung.« Jos Schnurer, www.socialnet.de, 09.11.2016
Besprochen in:
www.socialnet.de, 25.10.2016, Wolfgang Berg
BZgA-InfoDienst Migration, 1 (2017)
Autor_in(nen)
Anselm Böhmer
Buchtitel
Bildung als Integrationstechnologie? Neue Konzepte für die Bildungsarbeit mit Geflüchteten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
120
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3450-1
DOI
10.14361/9783839434505
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNA
BISAC-Code
EDU036000 SOC041000
THEMA-Code
JNA
Erscheinungsdatum
2016-09-23
Auflage
1
Themen
Flucht, Bildung, Migration, Zeitdiagnose
Adressaten
Pädagogik, Sozialwissenschaften, Migrationswissenschaften, Bildungswissenschaften sowie die interessierte Öffentlichkeit und Praktiker/-innen aus den Bereichen Bildung, Soziale Arbeit, Flüchtlingsarbeit, Bildungs- und Sozialpolitik
Schlagworte
Bildung, Ausbildung, Flüchtlinge, Bildungschancen, Deutschland, Migration, Integration, Arbeitsmarkt, Pädagogik, Flucht, Bildungsforschung, Flüchtlingsforschung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung