Das techno-zerebrale Subjekt

Zur Symbiose von Mensch und Maschine in den Neurowissenschaften

Abgeleitet aus einer Analyse neurowissenschaftlicher Praktiken und Techniken der Anpassung von Mensch/Gehirn und Maschine/Computer zeichnet Melike Sahinol die Entstehung »techno-zerebraler Subjekte« nach: Anhand von Interviews mit renommierten Neurowissenschaftler_innen und Darstellungen neurowissenschaftlich-klinischer Anwendungsprojekte, die mit Hilfe von Brain Machine Interfaces (BMI) an der Heilung von Schlaganfall- und ALS-Patient_innen arbeiten, zeigt sie, wie die wechselseitige Anpassung von Patient_in und Maschine zur bio-technischen Gestalt des Cyborg führt und Patient_innen als Subjekte konstituiert werden, die einer cerebro-zentristischen Vorstellung entsprechen.

39,99 € *

27. August 2016, 342 Seiten
ISBN: 978-3-8394-3475-8
Dateigröße: 4.5 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Melike Sahinol

Melike Sahinol, Orient-Institut Istanbul, Max Weber Stiftung, Türkei

Autor_in(nen)
Melike Sahinol
Buchtitel
Das techno-zerebrale Subjekt Zur Symbiose von Mensch und Maschine in den Neurowissenschaften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
342
Ausstattung
9 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-3475-8
DOI
10.14361/9783839434758
Warengruppe
1729
BIC-Code
JHB PDR
BISAC-Code
SOC022000 TEC052000 SCI075000
THEMA-Code
JHB PDR
Erscheinungsdatum
27. August 2016
Themen
Wissenschaft, Körper, Technik
Adressaten
Soziologie, Techniksoziologie, Körpersoziologie, Medizinsoziologie, Wissenschafts- und Technikforschung, Technikfolgenabschätzung, Bioethik, Philosophie, Phänomenologie, Neurowissenschaft
Schlagworte
Subjekt, Cyborg, Leiberfahrung, Körpermodifikation, Medizin, Gehirn-Computer-Schnittstelle, Neuroimplantate, Mensch-Maschine-Anpassung, Körper, Wissenschaft, Techniksoziologie, Wissenschaftssoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung