Klang und Semantik in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts

Der »Klang«-Begriff hat im neueren Kunstmusikdiskurs eine kategoriale Aufwertung erfahren. Der Aspekt der Bedeutung ist dabei vielfach aus dem Blickfeld geraten. Doch wie viele semantische Spuren sind im Klang klassisch-moderner und Neuer Musik tatsächlich haften geblieben? Welche neuartigen Weltbezüge von Klang können jüngere Konzeptästhetiken herstellen? Und was eröffnet ihre analytische Freilegung?

Der Band nähert sich diesen Fragen aus musikhistorischen, kunstphilosophischen, gendertheoretischen und postkolonialen Perspektiven und versammelt Fallstudien zu Schönberg, Koechlin, Schulhoff, Schostakowitsch, Schaeffer, Boulez, Rihm sowie zur Konzeptkunst.

ca. 34,99 € *

2018-05-27, ca. 268 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3522-5

Dieser Artikel erscheint am 27. Mai 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jörn Peter Hiekel

Jörn Peter Hiekel, Hochschule für Musik Dresden, Deutschland

Wolfgang Mende

Wolfgang Mende, Technische Universität Dresden, Deutschland

Autor_in(nen)
Jörn Peter Hiekel / Wolfgang Mende (Hg.)
Buchtitel
Klang und Semantik in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 268
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3522-5
Warengruppe
1591
BIC-Code
AVA AVGC
BISAC-Code
MUS020000
THEMA-Code
AVA AVM
Erscheinungsdatum
2018-05-27
Auflage
1
Themen
Musik, Klang
Adressaten
Musikwissenschaft, Musiktheorie, Sound Studies
Schlagworte
Musik, Semantik, Klang, Neue Musik, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert, Kunstphilosophie, Musikwissenschaft, Musikgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung