Visuelle Identitäten

Künstlerische Selbstinszenierungen in der zeitgenössischen iranischen Videokunst

Künstlerische Selbstinszenierungen in der zeitgenössischen iranischen Videokunst sind nicht zuletzt durch Identitätskonstruktionen im sowohl inner- als auch außeriranischen visuellen Diskurs geprägt. Im Zentrum dieses Buches stehen Arbeiten von Simin Keramati und Shahram Entekhabi, die in eine breit angelegte kunst- und kulturwissenschaftliche Analyse des Identitätsbegriffs in Iran des 20. und 21. Jahrhunderts eingebettet sind.

Julia Allerstorfers interdisziplinäre Studie berücksichtigt aktuelle Debatten um kulturelle Identität in migrativen und länderübergreifenden Kontexten und führt differenziert in performative und de/konstruktive Praxen der Selbstdarstellung in der iranischen Gegenwartskunst ein.

ca. 44,99 € *

2018-05-27, ca. 304 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3523-2

Dieser Artikel erscheint am 27. Mai 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Julia Allerstorfer

Julia Allerstorfer, KU Linz, Österreich

Autor_in(nen)
Julia Allerstorfer
Buchtitel
Visuelle Identitäten Künstlerische Selbstinszenierungen in der zeitgenössischen iranischen Videokunst
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 304
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3523-2
Warengruppe
1583
BIC-Code
AFKV HBTR JFD
BISAC-Code
ART057000 POL045000 PER004030
THEMA-Code
AFKV NHTR JBCT
Erscheinungsdatum
2018-05-27
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Film, Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie, Medienwissenschaft
Schlagworte
Iran, Zeitgenössische Kunst, Video, Selbstdarstellung, Identität, Kunst, Postkolonialismus, Film, Medienkunst, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung