Resonanz – Rhythmus – Synchronisierung

Interaktionen in Alltag, Therapie und Kunst

Der Begriff der Resonanz – ursprünglich eine akustische Metapher – wird derzeit vielfach verwendet, um sprachliche und leibliche, aber auch psychologische und physikalische Prozesse zu beschreiben. Es geht um die Bedingungen dafür, dass etwas oder jemand in Schwingung versetzt wird, und darum, welche Rückkopplungen durch solches Mitschwingen in Interaktionssystemen erzeugt werden – letztlich: wie zwei Systeme einen gemeinsamen Rhythmus finden und sich synchronisieren.

Die Beiträge des Bandes fragen: Wie können Synchronisierungen und Desynchronisierungen sowie ihre Rhythmen wissenschaftlich erfasst werden? Resonanz erweist sich dabei als Konzept mit großer integrativer Kraft – sowohl zwischen den Forschungsrichtungen als auch zwischen Theorie und alltäglicher, therapeutischer und künstlerischer Praxis.

44,99 € *

2017-07-21, 498 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3544-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thiemo Breyer

Thiemo Breyer, Universität zu Köln, Deutschland

Michael B. Buchholz

Michael B. Buchholz, International Psychoanalytic University (IPU), Berlin, Deutschland

Andreas Hamburger

Andreas Hamburger, International Psychoanalytic University (IPU), Berlin, Deutschland

Stefan Pfänder

Stefan Pfänder, Universität Freiburg, Deutschland

Elke Schumann

Elke Schumann, Universität Freiburg, Deutschland

... mit den Herausgebern

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Resonanz ist ein häufig benutzter, gleichwohl schillernder Begriff, der in unterschiedlichen Kontexten verwendet wird. Die Beiträge des Bandes schärfen einerseits den Begriff, indem sie eine Verbindung zu Konzepten wie Synchronisierung und Rhythmus herstellen. Andererseits wird der Komplexität des Begriffs durch die Einbettung in unterschiedliche Kontexte wie z.B. Alltagsinteraktion, Psychotherapie und Kunst Rechnung getragen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Beiträge des Bandes bündeln die zahlreichen Facetten des Resonanzbegriffs. Sie zeigen, wie konzeptuelle Parallelen bzw. wechselseitige Impulse zwischen einzelnen Fachbereichen entstehen können. Über wissenschaftliche Diskurse hinaus wird der Blick außerdem auf Erfahrungen aus der künstlerischen und beruflichen Praxis gelenkt (z.B. Geigenbau, Körperarbeit usw.).

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Seit einiger Zeit rückt der Körper verstärkt in den Fokus der Interaktionsforschung, was u.a. durch Konzepte wie Embodiment oder Multimodalität deutlich wird. Bei der Beantwortung der Frage, welche Rolle dem Körper in der Interaktion zukommen kann, spielen Resonanz, Rhythmus und Synchronisierung – also zeitlich und räumlich koordinierte Anpassungsprozesse – eine große Rolle.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Gerne mit all denen, die sich dafür interessieren, wie das ›gegenseitige Mitschwingen‹ in einer Interaktion genauer operationalisiert werden kann.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Resonanz, Rhythmus und Synchronisierung werden in Auftreten und Wirkung in verschiedenen Kontexten – Alltag, Psychotherapie und Kunst – beleuchtet.

Buchtitel
Resonanz – Rhythmus – Synchronisierung Interaktionen in Alltag, Therapie und Kunst
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
498
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3544-7
DOI
10.14361/9783839435441
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC AVA HPN
BISAC-Code
SOC022000 MUS020000 PHI001000
THEMA-Code
JBCC AVA QDTN
Erscheinungsdatum
2017-07-21
Auflage
1
Themen
Kultur, Psychoanalyse, Ästhetik, Klang
Adressaten
Linguistik, Psychologie, Philosophie, Soziologie, Physik, Kunst, Musik, Film, Tanz
Schlagworte
Kunst, Linguistik, Multimodalität, Musik, Empathie, Film, Interaktion, Philosophie, Physik, Psychologie, Resonanz, Rhythmus, Synchronisierung, Tanz, Therapie, Rückkopplung, Kultur, Klang, Ästhetik, Kulturtheorie, Psychoanalyse, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung